Aachen Neues Bavaria, Monopol-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bavaria 1951

Geschichte

  • 1921 Aachen. Auf dem Holzgraben hat Herr H. Korigard ein neues Kino, "Monopol -Theater", eingerichtet. Das Theater umfaßt rund 350 Sitzplätze und entspricht allen technischen Anforderungen der Neuzeit. (aus: Der Kinomatograph 766/23. Oktober 1921)
  • Neues Bavaria-Theater in Aachen.
    Der bekannte Fachmann Hanns Virnich eröffnete Mitte dieses Jahres sein neues Theater in der Grenzstadt Aachen. Neben dem modern eingerichteten Theaterraum mit 800 Sitzplätzen und der anspruchsvollen technischen Kabine besticht besonders die wuchtige Außenfront in Neon-Beleuchtung. (aus: Die Filmwoche 51/1951)
  • 1951: Vor Kurzem bekam das Aachener Bavaria-Theater im Geka, Adalbertstr. 20/28 (459 Sitzplätze), im Zentrum der Stadt, Holzgraben 9, eine vollkommen neue und größere Zwillingsschwester mit dem Neuen Bavaria-Theater mit rund 800 Sitzplätzen. Inhaber und Geschäftsführer beider Filmtheater ist der in Westdeutschland bekannte Fachmann Hanns Virnich. Besonders bemerkenswert an dem modern und geschmackvoll eingerichteten neuen Balkon-Theater sind die Neon-Außenfassade, die fast amerikanisch anmutet, und der runde Bühnenrahmen um die Leinwand. Zur festlichen Eröffnung, an der neben Albert Matterstock zahlreiche Gäste der Düsseldorfer Verleihwirtschaft und der westdeutschen Theaterwirtschaft teilnahmen, lief der neue Merkur-Film der Allianz „Das ewige Spiel". Das Neue Bavaria-Theater ist nach dem Eden-Palast mit 1150 Sitzplätzen das zweitgrößte Premieren-Filmtheater der westdeutschen Grenzstadt Aachen, die zurzeit 130 000 Einwohner zählt. (aus: Die Filmwoche 30/1951)
  • Nach 1891, als die nahe Stadtmauer niedergelegt wurde, kam es am Holzgraben nach einigen Zwischenstationen zur Eröffnung eines Lokals mit dem gleichen Namen, welches an dem Hotel Monopol angrenzte. Aus dem Hotel wurde 1921 das Kino „Monopol Theater“ und 1951 das Bavaria-Kino,welches 2001 geschlossen wurde.[1]

Die Adressen "Am Holzgraben 9", "Friedrich-Wilhelm-Platz 2" und "Adalbertstr. 20/28" liegen zwar nahe beisammen; es handelt sich trotzdem um verschiedene Standorte.

Bilder

2005_Bavaria.jpg

Das Ende des Bavaria-Kinos
Foto: www.kaleidoskop-ac.de

Kinodaten

  • 1924
  • 1925 Monopol-Theater, Holzgraben 11, F: 4196, täglich, Gr: 1922 300 I: H. Horigard
  • 1926
  • 1927 °Monopol-Theater, Holzgraben 9. Inh: Leopold Lehr, Kapuzinergraben 11. Sptg: täglich. Pr: Freitag. 345 PI. j
  • 1928 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 1216 u. 3990, Gr: 1921, täglich, V, R 350 I: Leop. Lehr, Lousbergstraße 23, F: 1216
  • 1929 Monopol-Theater, Holzgraben Nr. 9, F: 31216, Gr: 1918 täglich,, R ' I: Leop. Lehr, ebenda
  • 1930 Monopol-Theater, Holzgraben Nr. 9, F: 32200, Gr: 1918, täglich, R 400 I: Willy Herbst
  • 1931 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 32200, GR: 1918, täglich, R 400 I: Willy Herbst
  • 1932 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 32200, Gr: 1918, täglich, R 400 I: Willy Herbst
  • 1933 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 32200, Gr: 1918. täglich, R 400 I: Willy Herbst
  • 1934 Monopol-Theater, Holzgraben 9. F: 32200, Gr: 1918, täglich, R 400 I: Willy Herbst
  • 1935
  • 1937 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 32200, Gr: 1918, täglich 400 I: Willy Herbst, ebenda
  • 1938 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 32200, Gr: 1918, täglich 400 I: Willy Herbst, ebenda
  • 1939
  • 1940
  • 1941 Monopol-Theater, Holzgraben 9, F: 32 200, Gr: 1918 345/tgl. I: Willy Herbst, Augustastraße 10, F: 32200
  • 1956 Neues Bavaria Holzgraben 9, Tel: 37720, Postanschr: desal., Vers.-Bf: -Hbf., I: Hanns Virnich, Priv.- Anschr: Lütticher Str. 183b Pl: 850, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 42 V., 1-2 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Str: W. 110/220/380 Volt, 80 Amp., Th.
  • 1956N Neues Bavaria Holzgraben 9 Bildsyst. Breitwand
  • 1957 Neues Bavaria-Theater Holzgraben 9, Tel: 37720, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hanns Virnich PI- 803, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 44 V., 4Mat.-/ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bildsyst: Br„ Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1958 Neues Bavaria-Theater Holzgraben 9, Tel: 37720, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hanns Virnich PI: 803, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 42 V., 1-2 Mat./ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1959 Neues Bavaria-Theater Holzgraben 9, Tel: 37720, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hanns Virnich Pl: 803, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 42 V., 1-2 Mat./ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Klang Film, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2, 55
  • 1960 Neues Bavaria-Theater Holzgraben 9, Tel: 37720, Vers.-Bf: -Hbf., I: Bavaria-Theater Hanns Virnich Pl: 803, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 42 V., 1-2 Mat./ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1961 Neues Bavaria-Theater Holzgraben 9, Tel: 37720, Vers.-Bf: -Hbf., I: Bavaria-Theater Hanns Virnich PI: 803, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 42 V., 1-2 Mar./ Spätvorst., Dia-N, Br, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1962 Neues Bavaria-Theater Holzgraben 9, Tel: 37720, Vers.-Bf: -Hbf., I: Bavaria-Theater Hanns Virnich PI: 803, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 42 V., 1-2 Mat./ Spätvorst., Dia-N, Br, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1971 Neues Bavaria Holzgraben 9, T: 37720 I. u. Post: s. Camera 971 P.
  • 1995 UFA-Bavaria-Lichtspielpalast, DO SRD, 683 Pl. 52062 Aachen, Holzgraben 9 Tel.: 0241/37720 Inh.: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96, Tel.: 0211/169060, Fax: 1690633

Weblinks