Museum-Lichtspiele Tailfingen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Die „Museum-Lichtspiele" in Tailfingen bringen nunmehr auch CinemaScope (Lichtton)-Vorführungen . Technische Einrichtung: Filmton-Holzmer KG Stuttgart. Das Filmtheater 7-10/1955
  • Die „Museum-Lichtspiele" in Tailfingen (Krs Balingen) haben in den letzten Monaten eine zeitgemäße Renovierung erfahren. Zur Vergrößerung der Besucherannehmlichkeiten, aber auch aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus, kam Theaterbesitzer Hans Bitzer zu dem Entschluß, das Platzangebot von 550 auf 470 Sitze zu verringern. Das Filmtheater 4/1961
  • Nachdem die „Museum-Lichtspiele" in Tailfingen, Krs. Balingen, vor einiger Zeit noch das 40jährige Bestehen feiern konnten, mußten sie jetzt wegen der andauernden Erkrankung ihres Gründers und Inhabers Hans Bitzer leider geschlossen werden. In einer Stadt mit nahezu 20 000 Einwohnern (mit zeitweise 3 Kinos) gibt es nun keinen echten Kinofilm mehr zu sehen! aus: Das Filmtheater 1967
  • Die Blumenstr. gibt es in Tailfingen nicht mehr.

Kinodaten

  • 1934 Museum-Lichtspiele, Schützenstr., 2 Tage 300 I: Hans Bitzer Weberstraße 3
  • 1937 Museum-Lichtspiele, Schützenstr. 18, Gr: 1927, 1 Tag , 450 I: Hans Bitzen Weberstraße 3
  • 1940 Museum-Lichtspiele, Schützenstraße 18, Gr: 1927, B: 6X10 m V S 500/1-2 Tg. I: Hans Bitzer, Brunnenstraße 51
  • 1941 Museum-Lichtspiele, Schützenstraße 18, Gr: 1927, B: 8X6 m 500/3 Tg. I: Hans Bifzer, Brunnenstraße 51
  • 1949 Museum-Lichtspiele Goethestr. 18, Tel. 5307 Tailf. Inh. u. Geschf.: Hans Bitzer, Tailfingen, Museum-Lichtspiele Tel. 5507 Tailfingen.
  • 1950 Museum-Lichtspiele Schützenstr. 18, Tel. 5307; I. u. Gf: Hans Bitzer, Tailfingen, Schützenstr. 18. 550 Pl. 6 Tg., 1—3 V., Dia; App.: Bauer, Vst.: Philips, Str.: W. 220 Volt, 25 Amp.; Bühne 8x6x6; Th. ja. Mitspielstellen: Onstmettingen, Pfeffingen.
  • 1952-[1955]] Museum-Lichtspiele Panoramastr. 26, Tel. 53 07, I. u. Gf. Hans Bitzer, Tailfingen Pl. 550, 6 Tg., 10 V., tön. Dia, App. FH 66 L & R, Vst. Eurodyn-Klangfilm, Str. W. 220/380 Volt, 30—45 Amp., Bühne 8x6x6, Th.
  • 1956 Museum-Lichtspiele Blumenstr. 18, Tel: 5307, Postanschr: Panoramastr. 26, I: Hans Bitzer Pl.: 550, Best: Enslin, Tuttlingen, Klappstühle, 6-7 Tg., 10-12 V., tön. Dia, App:FH 66 I.: u. r., Verst: Klangfilm, Str: W.220/380 Volt, 50 Amp., Bild- u. Tonsyst:CinemaScope, Lichtton, Bildw.-Abm: 7, 2x5, Bühne: 8x6x6, Th., O.
  • 1957-1958 Museum-Lichtspiele Blumenstr. 18, Tel: 5307, Postanschr: Panoramastr. 26, I: Hans Bitzer Pl: 550, Best: Enslin, Tuttlingen, ungepolstert, 7 Tg., 12-14 V., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th.
  • 1959-1960 Museum-Lichspiele Blumenstr. 18, Tel: 5307, Postanschr: Panoramastr. 26, l: Hans Bitzer PI: 550, Best: Enslin, Tuttlingen, ungepolstert, 6-7 Tg, 12-14 V, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, Var, O.
  • 1961 Museum-Lichtspiele Blumenstr. 18, Tel: 5307, Postanschr: Stadionplatz 2, I: Hans Bitzer PI: 550, Best: Enslin, Tuttlingen, ungepolstert, 6-7 Tg., 12-14 V, tön. Dia-N, Br, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., Var., O.
  • 1962 Museum-Lichtspiele Blumenstr. 18, Tel: 5307, Postanschr: Stadionplatz 2, I: Hans Bitzer PI: 470, Best: Römer, gepolstert, 6-7 Tg, 12-14 V, tön. Dia-N, Br, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var.