Ammerndorf Linden-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht 2010
Das Gasthaus und Kino in den 60ern
Ammerndorf LindeSaal.jpg

heutiger Zustand

Das Kino befand sich im Saal des Gasthofes Linde im ersten Obergeschoß Das Gebäude existiert noch wenngleich nicht mehr als Gasthaus.

Geschichte

Ammerndorf bei Nürnberg. Herr Fritz Eberlein, Gasthaus zur Linde, errichtet in seinem Haus ein kleines Kino. Die Apparaturen: Zwei Bauer B 5 und eine Klangfilm-Eurodyn-Tonanlage. Eröffnung voraussichtlich Weihnachten 1953. Für das Theater liefert Siemens & Halske die genannten technischen Einrichtungen. Der neue Film 97/1953

Kinodaten

  • 1952-1955 Linden-Lichtspiele Nr. 2, I. Fritz Eberlein Pl. 130, 2—3 Tg., 2—3 V., tön. Dia, App. Bauer B 5 A, Vst. Klangfilm-Eurodyn
  • 1956 Linden-Lichtspiele Straße Nr. 2, Postanschr.-. desgl., I.: Fritz Eberlein Pl. 150, 2-3 Tg., App. Bauer B 8
  • 1957-1960 Linden-Lichtspiele Postanschr: Nr. 2, I: Fritz Eberlein Pl: 130, Best: Klappstühle, 2-3 Tg., 3-4 V., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm
  • 1962 °Linden-Lichtspiele Postanschr: Nr. 2, I: Fritz Eberlein PI: 130, Best: Klappstühle, 2-3 Tg., 3-4 V., tön. Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, N