Ansbach Capitol

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung
Ansbach Capitol 1.jpg
Ansbach Capitol 2.jpg

Zumindest die Außenmauern des ehemaligen Capitols stehen noch, innen werden es wohl moderne Säle, wie auch in den Neubauten sein.

Geschichte

  • Seit 1956 besteht das Capitol-Kino in Ansbach.
  • 1977 wurde es von Heinz Dunz, der seit mehr als 40 Jahren im Filmgeschäft tätig ist, gekauft und bereits 1982 in ein modernes Kinocenter mit drei Sälen umgebaut und 1996 renoviert. Damit aber nicht genug.
  • 2000 begannen die Planungen für den Neubau von zwei weiteren Kinosälen, um den gestiegenen Ansprüchen der Kinobesucher gerecht zu werden.
  • 2002 rückte die Baufirma mit einem 15 m hohen Bohrgerät an, um die Gründungsarbeiten durchzuführen.
  • Am 28. November 2002, termingerecht, zum Bundesstart des neuen "James-Bond-Filmes" wurde der Kinosaal 4 fertig gestellt.
  • Am 18. Dezember 2002 wurde der Kinosaal 5 mit dem Bundesstart von "Herr der Ringe" Die zwei Türme eröffnet.
  • Im März 2003 wurde der gesamte Kinokomplex fertig und kann seitdem uneingeschränkt von den Kinogängern genutzt werden.

Text: Capitol Kinocenter Ansbach


  • Während sich das vierte Filmtheater Ansbachs im Hotel Zirkel (Bauherr: Filmtheater-Interessengemeinschaft) bereits im Bau befindet, sind nun die Pläne für das fünfte Theater des mittelfränkischen Städtchens fertiggestellt worden. Das Capitol (Bauherren: Max Kraus und Josef Vilsmaier, KaLi, Ansbach) soll mit seinen 700 Plätzen bis zum Juli 1955 fertiggestellt sein. Wenn die beiden neuen Häuser ihre Pforten geöffnet haben, wird Ansbach (34 000 Einwohner) inigesamt über 3000 Theaterplätze verfügen. Der neue Film 26/1955
  • Ihr zweites Filmtheater eröffneten kürzlich Max Kraus und Josef Vils maier: das Capitol in Ansbach. Es entstand ein repräsentativer Zweckbau mit 700 Sitzplätzen. Die Bauleitung lag in den Händen der Architekten Bauer und Teuber. Innenraumgestaltung: gold- und silberblaue Wandbespannungen, kognakfarbener Vorhang, indirekte Beleuchtung, Polstersessel mit blauem Cordbezug (Franz Karl, Westendorf). Akustische Berechnungen: Prof. Dr.. Tak. Klima-Anlage: Etna, München. Im sehr geräumigen Vorführraum FP 6-Maschinen, Doppel-Lichtton-Verstärkergestell, Vierkanal-Magnetton-Anlage (vorgesehen für Perspecta-Sound-Filme). 4 m/al 11 Meter große Bildwand, 27 Saallautsprecher. Besonderheit: erste indirekte Schwerhörigen-Anlage von Philips (drahtloses Hören für Schwerhörige auf allen Plätzen, Lichtton und Magnetton). Kinotechnische Einrichtung durch Kinoton Fred Meister, Nürnberg. Der neue Film 80/1955
  • Am 30. Januar ist Max Kraus, der Senior der Ansbacher Filmtheaterbesitzer, gestorben. Seit seiner Jugend war er eng mit dem Filmtheaterberuf verbunden. Als Pionier der Branche genoß er bei seinen Kollegen hohes Ansehen. Aber auch über diesen Kreis hinaus hat sich Max Kraus Zeit seines Lebens dank eines leutseligen, humorvollen Wesens überall großer Beliebtheit erfreut. 1910 begann der gebürtige Landsbeger in Stuttgart als Filmvorführer. 1919 eröffnete er dann in Ansbach sein erstes Filmtheater, das »Bären-Kino«. Die noch heute existierenden »Kammerlichtspiele« kamen 1926 hinzu und sind 1950 grundlegend renoviert worden. 1955 richtete Max Kraus schließlich gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Josef Vilsmaier Ansbachs größtes und modernstes Haus, das »Capitol-Theater«, ein. Film-Echo 13/1965

Kinodaten

  • 1956 Capitol Kanalstr. 13, Tel. 666, Postanschr.: desgl.,I.: Josef Vilsmaier Pl. 710, Best. Franz Karl, Polstersitze, 7 Tg.,23 V., App. Philips FP 5/6, Verst. PhilipsTonanlage, tön. Dia, Str. D. 220/380 Volt,75 Amp., Bild- u. Tonsyst.: Normal, Breitwand, CinemaScope, Lichtton, Magnetton,Gr.Verh. 1:1,85, 1:1,35, Bühne 7x3
  • 1957 Capitol Kanalstr. 13, Tel: 700, I: Josef Vilsmaier Pl: 700, Best: Franz Karl, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Philips 56, Verst: Philips 56, Lautspr: Philips 56, Bild-u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Bühne: 7x3
  • 1958 Capitol Kanalstr. 13, Tel: 700, I: Josef Vilsmaier Pl: 700, Best: Karl, Westendorf, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Philips FP 5/6, Versf: Philips. Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55

Weblinks