Aue Apollo-Lichtspiele, Adler-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1914 entstand durch den Umbau einer Pakethalle in der Bahnhofstraße 17 ein weiteres Lichtspieltheater. Es wurde unter dem Namen Apollo-Lichtspiele betrieben und verfügte über 634 Sitzplätze.
  • Max Adler, ein erfolgreicher Kinobesitzer aus Oelsnitz erwarb 1932 die beiden vorhandenen Kinos in der Bahnhofstraße und in der Wettiner Straße. Das Haus in der Bahnhofstraße ließ er zum „größten, modernsten und führenden Tonfilmtheater des oberen Erzgebirges mit täglicher Spielzeit“ ausbauen, es hieß jetzt Adler-Lichtspiele. Aus: Wikipedia
  • Aue, Erzgeb. Apollo-Lichtspiele Berthold, & Schneider. Gesellschafter sind: a) der Licht spieltheaterbesitzer Max Berthold, b) die Lichtspieltheaterbesitzerin Helene Wilda, verw. Schneider, c) der minderjährige Eduard Ewald Schneider, sämtlich in Aue. Die unter b) und c) Genannten sind von der Vertretung der Gesellschaft ausgeschlossen. Die Gesellschaft ist am 1. April 1921 errichtet worden. Der Kinomatograph 752 - 17. Juli 1921
  • 1965 wurde es zu einer Turnhalle umgebaut. aus: Stadt Aue

Kinodaten

  • 1920 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 17 (Sp. tägl.) 300 Plätze, Inh: Max Berthold, Bahnhofstraße 17; Helene Milde verw. Schneider geb. Türk, Auerhenner 47
  • 1921 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, 302 Plätze, Inh: Berchthold & Schneider, Wittinplatz 6, F: 768
  • 1924 Apollo-Lichtspiele. Bahnhofstr. 17, Inh: Berthold & Schneider, 300 Plätze
  • 1925 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 768, Gr: 1914, Inh: Berthold & Schneider Wittinplatz 6, F: 768
  • 1926
  • 1927 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 17, F: 768, TA: Apollokino, Inh: Max Berthold, Wettinplatz 6, Sptg: Täglich, Pr: Montag und Donnerstag, 360 Plätze
  • 1928 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 768, Gr: 1914, täglich, 600 Plätze, Inh: Max Berthold, Wettinplatz 6. F: 768
  • 1929 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 768, Gr: 1914, täglich, 600 Pläze, Inh: Max Berthold, Wettinplatz 6. F: 768
  • 1930 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 768, Gr: 1914, täglich, Inh: Max Berthold, Wettinplatz 6, F: 768
  • 1931 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 768, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Max Berthold, Wettinplatz 6, F: 768
  • 1932 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 987, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Wallstraße 6, F: 263
  • 1933 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 987, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Wallstraße 6, F: 263 Gf: A. Kühn.
  • 1934 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 2287, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Wallstraße 6, F: 263 Gf: A. Kühn.
  • 1935 Adler-Li. 700 Plätze
  • 1937 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 2287, Gr: 1912, täglich, 620 Plätze, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Wallstraße 6. F: 263
  • 1938 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 2287, Gr: 1912, täglich, 516 Plätze, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Wallstraße 6, F: 263
  • 1939 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 2287, Gr: 1912, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Wallstraße 6, F: 263, 516 Plätze, täglich
  • 1940 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 2287, Gr: 1912, 516 Plätze, 6 Tage, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Straße der SA 17, F: 263
  • 1941 Adler-Lichtspiele, Bahnhofstraße 17, F: 2287, Gr: 1912, 516 Plätze, 3-4 Tage, Inh: Max Adler, Oelsnitz i. Vogtl., Straße der SA 17, F: 263 Gf: Ruth Glitzner