Bünde Büli

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Foto 2008

1923 wurden die Bünder Lichtspiele von den Brüdern Karl und Ludwig Schumacher in der Bahnhofstraße erbaut. Doch 1977 lief die letzte Vorstellung im alten "BüLi". Kurze Zeit später wurde das Gebäude abgerissen. Rudolf und Anni Hemminghaus, geborene Schumacher, bauten es neu auf, nur wenige Meter neben dem alten Standort in der Bahnhofstraße. So wurde 1979 das Service-Kino Bünder Lichtspielhaus eingeweiht. "Der Herr der Ringe" und "Ein Käfig voller Narren" wurde zur Neueröffnung gezeigt. Peter Hemminghaus ist der Besitzer des Kinos, seine Frau Olesya betreibt es. 2011 begann die große Sanierung. [1]

Frau Anni Hemminghaus hat die Bünder Lichtspiele in Bünde i. W. in alleinige Regie übernommen. Der neue Film 5/1958

Kinodaten

  • 1920 Tonbild-Theater, Bahnhofstr. 1 — Gegr. 1913 (Sp. Sonnabend, Sonntag, Montag) 180 Plätze Karl und Ludwig: Schumacher

Weblinks