Bad Elster Kurlichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Hermann Künzel war 1929 Buchhalter in Bad Elster und wohnte in Nr. 117B. [1] Im gleichen Jahr war kein Nachname Starke mehr verzeichnet. Die Kurlichtspiele haben augenscheinlich nichts mit den 1937 eröffneten Kur-Lichtspielen in der Walter-Rathenau-Straße zu tun. Vermutlich war dabei das Kurtheater am Sachsenhof gemeint, welches über einen prunkvollen Saal verfügte.

Kinodaten

  • 1918-1921 kein Kino
  • 1924 Kurlichtspiele, Inh: Badedirektion Bad Elster, 600 Plätze
  • 1925 Kurlichtspiele, F: 1, 2 Tage, Gr: 1919, 400 Plätze, Inh: Bade-Direktion, Gf: Gerhard Starke
  • 1927 Kurlichtspiele, F: 1 u. 6, TA: Kurlichtspiele Bad Elster, Inh: Badedirektion Bad Elster, Gf: Hermann Künzel, Sptg: Sonntag und Montag, Pr: Sonntag, 400 Plätze