Bad Grund Kurtheater (Lichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte ca 1910, Hotel Kurhaus von vorn
Postkarte 1907, Kurhaussaal hinter dem Hotel Kurhaus

Am 3. Juni 1939 wurde das ehemalige „Hotel Kurhaus“ in „Oberharzer Hof“ umbenannt. Die Adresse lautet heute Markt 12.

Am 12. August 1939 erhielt Bad Grund ein ständiges Kino, das der Besitzer Sander aus Osterwieck als "Harzer – Kur – Lichtspiele" im Saale des "Oberharzer Hof" begründete. Vorher gaben Wanderkinos ihre Vorstellungen. Petra Horn

Am 11.März 1908 wurde mit den Abbruch des von der Stadt angekauften „Hotel Tönnies“ begonnen. Das alte Hotel lag direkt hinter dem „Oberharzer Hof“, der damals noch „Hotel Kurhaus“ hieß. Das ganze Grundstück wurde zu einem schönen Kurgarten umgebaut, in dem es sogar einen Musikpavillon gab. Diesen Kurgarten, der vor 100 Jahren eingerichtet wurde, gibt es schon lange nicht mehr. Viele Jahre lang war dieser Platz der Busbahnhof der Stadt. Außerdem stand hier seit den 50er Jahren die Grundner Kurverwaltung, die später zu einer Arztpraxis umgebaut wurde. Das Gebäude wurde vor einigen Jahren abgerissen und das Gelände zu einem großen Parkplatz umgestaltet der dann den Namen „Hübichplatz“ bekam. Geschichte Bad Grund

Mit der Eröffnung 1951 als Kurtheater wurde der Eingang an den Hübichweg verlegt. Heute wird der Saal als Lebensmittelmarkt genutzt, dessen Adresse nun wieder Am Markt 12 ist.

  • 1951: Eröffnung Kurtheater in Bad Grund, 335 Plätze, Inhaber Friedrich Sander. Bauleitung: Karl Künstler, Bad Grund. Decken und Wandverkleidung aus Homaton- und Holzfaserplatten, Bestuhlung Löffler, Stuttgart. Maschinen- und Verstärkeranlage installierte Fa. Kinotechnik A. Krüger, Göttingen. (aus: Die Filmwoche 17/1951)

Kinodaten

  • 1929 Lichtspiele Bad Grund (Saalkino), Kurhotel, Gr: 1926, 1-2 Tage, 300 Plätze, Inh: Dipl.-Ing. W. Bode, Clausthal, Sägemüllerstraße 453
  • 1930 Lichtspiele Bad Grund (Saalkino), Kurhotel, Gr: 1926, 1-2 Tage, 300 Plätze, Inh: Dipl.-Ing. W. Bode, Clausthal, Sägemüllerstraße 453
  • 1931 Lichtspiele Bad Grund (Saalkino), Kurhotel, Markt 26, Gr: 1926, 1-2 Tage, Kap: 2 M, 150 Plätze, Inh: Dipl.-Ing. W. Bode, Clausthal, Pächter: Kühne
  • 1932 Lichtspiele Bad Grund (Saalkino), Kurhotel, Markt 26, Gr: 1926, 1-2 Tage, Kap: 2 M, T-F: Ja, 150 Plätze, Inh: Dipl.-Ing. W. Bode, Clausthal, Pächter: Kühne
  • 1933 Harzer Tonfilm-Bühne, Hotel Kurhaus, Markt 26, F: 5, Gr: 1931, 1 Tag, T-F: Ja, 300 Plätze, Inh: Schröder, Braunlage
  • 1934 Harzer Tonfilm-Bühne, Hotel Kurhaus, Markt 26, F: 5, Gr: 1931, 1 Tag, T-F: Ja, 300 Plätze, Inh: L. Schröder, Braunlage
  • 1937 Kurhaus-Lichtspiele, Hotel Kurhaus, Markt 26, F: 526, Gr: 1931, 1 Tag, 150 Plätze
  • 1938 Kurhaus-Lichtspiele, Hotel Kurhaus, Markt 26, F: 526, Gr: 1931, 1 Tag, 150 Plätze, Inh: August Geßner, Halberstadt (Mst.: Hohegeiß, Schierke, Sieber, Wieda, Wolfshagen)
  • 1940 Zurzeit keine Vorführungen
  • 1941 Mitspielort der Lichtspiele Langelsheim (Friedrich Sander, Osterwieck/Harz)
  • 1949/1950 kein Eintrag
  • 1952 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296 Langelsheim, Inh: Fritz Sander, Langelsheim, 300 Plätze, 7 Tage, 7-9 V, App. Bauer B 8, Vst. Klangfilm
  • 1953 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Langelsheim, Inh: Fr. Sander, Langelsheim, 300 Plätze, 7 Tg., 7-9 V., App. Bauer B 8, Vst. Klangnlm
  • 1955 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel. 296 Langelsheim, Inh: Fr. Sander, Langelsheim, 300 Plätze, 7 Tg., 7-9 V., App. Bauer B 8, Vst. Klangfilm
  • 1956 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Postanschr: Friedrich Sander, „Astoria-Filmbühne", Langelsheim, Goslarer Str. 54, Inh: Friedrich Sander, 336 Plätze, 7 Tg, 9-10 V., App: 2 Nitzsche S 5, Verst: Klangfilm
  • 1957 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Inh: Friedrich Sander, 336 Plätze, 7 Tg., 9-10 V., App: 2 Nitzsche S 5, Verst: Klangfilm
  • 1958 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Inh: Friedrich Sander, 336 Plätze, Best: Löffler, 7 Tg., 7-8 V, App: 1 Nitzsche S 5, 1 Ernemann II, Verst: Klangfilm
  • 1960 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Inh: Friedrich Sander, 336 Plätze, Best: Löffler, 7 Tg., 7-8 V, App: 1 Nitzsche S 5, 1 Ernemann II, Verst: Klangfilm
  • 1961 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Inh: Friedrich Sander, 336 Plätze, Best: Löffler, 7 Tg., 7-8 V, App: 1 Nitzsche S 5, 1 Ernemann II, Verst: Klangfilm, N
  • 1962 Kurtheater, Hübichweg 8, Tel: 296, Inh: Friedrich Sander, 336 Plätze, Best: Löffler, 7 Tg., 7-8 V, App: 1 Nitzsche S 5, 1 Ernemann II, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, N
  • 1971 Kurtheater, Hübichweg 8, Inh: Friedrich Sander, 335 Plätze, P: 3394 Langelsheim Postfach 44 T: 05326/2296
  • 1974 3395 Grund, Bad, Kur, 331 Plätze
  • 1975 3395 Grund, Bad, Kur, 300 Plätze

Weblinks