Bad Hindelang Kur-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Vor nunmehr 60 Jahren, im April 1949, wurde das Kino in der Zillenbachstraße in Bad Hindelang eröffnet. Drei Jahre zuvor erhielt Franz Josef Wittwer, der Vater des heutigen Inhabers Albert Wittwer, von der amerikanischen Besatzungsmacht die Konzession, als „Wanderspieler" Filme zu zeigen.
    Im Saal des Hotels „Sonne" wurde der Spielbetrieb mit einer Koffermaschine (Sonnelux mit einer 500 Watt-Lampe) aufgenommen. Klassiker wie die „Feuerzangenbowle" und „Quax, der Bruchpilot" mit Heinz Rühmann oder „Goldrausch" mit Charly Chaplin waren die ersten Filme, die noch schwarz-weiß über die Leinwand flimmerten.
  • Von der heutigen Ausstattung war bei der Eröffnung des eigenen Hauses 1949 in der Zillenbachstraße noch nichts zu sehen. Die Zuschauer saßen im spartanischen Innenraum auf Holzbänken mit Lehnen. Als der Vater 1955 verstarb, führte Albert Wirtwers Bruder Josef mit der Mutter Aloisia Wittwer bis 1965 das Kino weiter. Ab Mitte der 50er Jahre wurde die Einrichtung Zug um Zug verbessert: Die Wände erhielten Verkleidungen, die Leinwand rahmte eine Stilbühne mit Vorhang, die Holzbänke wurden gegen Kino-Klappstühle aus Holz ausgetauscht, die später den heutigen mit Velourspolstern wichen.[1]

Bilder

Kinobild_2.jpg
Hindelang_Saal_96dpi.jpg
Fotos © Albert Wittwer

Weblinks

Kinodaten

  • 1949 Kur-Lichtspiele Inh.: Franz Josef Wittwer, Hindelang/Allg., Hauptstraße 6 Tel. 26. 5 Tage Pl. 400
  • 1950 Kurfilmtheater Hauptstr. 6, Bhf.: Sonthofen, Tel. 26, I: Franz Jos. Wittwer, Hindelang, Hauptstr. 6. 430 Pl. 3 Tg., 1 V., Dia; App.: Bauer Sonolux II, Vst.: Lorenz 15 Watt, Str.: D. 220 Volt, 30 Amp.
  • 1952 Kurfilmtheater Vorderhindelangerstr. 146 1/3, Bhf. Sonthofen, Tel. 26, I. Franz Josef Wittwer, Hindelang, Hauptstr. 6. PI. 400, 5 Tg., 5—6 V., tön. Dia., App. Nitsche B 1, Vst. Lorenz 15 Watt, Str. 220 Volt, 30 Amp.
  • 1953-1955 °Kur-Filmtheater Vorderhindelanger Str. 146, Tel. 26, Bhf. Sonthofen, I. Franz Josef Wittwer, Hauptstraße 6 Pl. 400, 5 Tg., 5—6 V., tön. Dia, App. NitzscheB 1, Vst. Lorenz 15 Watt, Str. D. 220 Volt, 30 Amp.
  • 1956 Kur- Filmtheater Vorderhindelanger Str. 146, Tel. 260, Postanschr.: desgl., Vers.-Bf.: Sonthofen, I. Franz Josef Wittwer, Priv.-Anschr.: Hauptstraße 6 Pl. 400, 7 Tg., 8 V., tön. Dia, Str. G. 220 V.
  • 1957-1961 Kur-Filmtheater Vorderhindelanger Str. 146, Tel: 260, Vers.-Bf: Sonthofen, I: Luise Wittwer, Priv.-Anschr: Hauptstr. 6 Pl: 400, 7 Tg, 8 V, tön. Dia
  • 1962 Kur-Filmtheater Kinostr. 146Vs, Tel: 260, Vers.-Bf: Sonthofen, Postanschr: Hindelang, Hauptstr. 6, I: Aloisia Wittwer, Gf: Jos. Wittwer PI: 475, Best: Karl, Westendorf, Flachpolster, 7 Tg., 8 V., tön. Dia, App: Favorit, Verst: Siemens, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1991-1995 Kur-Filmtheater, Stereo, 288 Pl. 87541 Hindelang, Zillenbachstr. 22 Tel.: 08324/2260 Inh.: Josef Wittwer, 87541 Hindelang, Zillenbachstr. 22, Tel.: 08324/2260