Bad Honnef Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Johannes Kloten hat die Honnefer Kinogeschichte geschrieben. Er kam 1927 in die Stadt und übernahm die „Honnefer Lichtspiele“ im Rüdesheim-Saal, in einem Hotel mit Gartenrestaurant. Dort wo heute das Rathaus steht. Kloten verstand es meisterhaft, die Honnefer erst für den Stummfilm und später dann für den Tonfilm zu begeistern. Er hatte einfach eine glückliche Hand bei der Auswahl der Filme. Als der Tonfilm Anfang der dreißiger Jahre seinen Siegeszug antrat, erkannte Kloten, dass auch für Honnef ein größeres Filmtheater her musste. 1935 baute er mitten in der Stadt, im ehemaligen Parkgelände des Hotel Dell, Hauptstraße/ Ecke Bahnhofstraße, das „Capitol-Theater“. [1]

Karte

Kinodaten

  • 1917 Beiam, Ww. & Toni Brauer
  • 1918 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße 67-69 — Fernsprecher: 21 800 Plätze Carl Rüdesheim, Hauptstr. 67-69 — Gegr. 1910
  • 1920 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße (Sp. Sonnabend, Sonntag) 227 Plätze Frau W. Kopp, Hauptstr.
  • 1921 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße (Donnerstag, Sonnabend, Sonntag) 227 I: Frau W. Kopp, Hauptstr.
  • 1925 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße 67, 4 Tage, Gr: 1910, H 600 I: Frau Clara Kopp, Hauptstraße
  • 1927 °Honnefer Lichtspiele. Inh: J. Kloten. Sptg: Freitag bis Montag. Pr: Freitag. 350 Pl.
  • 1929 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße 67, Gr: 1910, 4 Tage, H 600 I: Frau Clara Kopp, Hauptstraße
  • 1930 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße 67/69, F: 179, Gr: 1908, 3 Tage, H 450 I: Johs. Klothen, ebenda
  • 1931 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße Nr. 67/69, F: 179, Gr: 1908, 3 Tage, H 450 I: Johs. Klothen, ebenda
  • 1932 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße Nr. 67/69, F: 179, Gr: 1908, 3 Tage, H 450 I: Johs. Klethen, ebenda
  • 1933 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße Nr. 67/69, F: 179, Gr: 1908, 3 Tage, H 4511 I: Jons. Kloten, ebenda
  • 1934 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße Nr. 67/69, F: 179, Gr: 1908, 3 Tage, H 450 I: Johs. Kloten, ebenda
  • 1937 Honnefer Lichtspiele, Hauptstraße Nr. 41, F: 179, Gr: 1908, 4—5 Tage 386 I: Frau Jons. Kloten, ebenda