Bad Iburg Teuto-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Von 1968-1970 war Erich Robert Boehnke Betreiber des Kinos, bis er 1970 auf dem Weg ins Kino einen Herzinfarkt erlitt und verstarb. aus: www.bboehnke.de

In der Teutoburger Str. 2 befindet sich heute ein Fitnessstudio.


  • Der Inhaber der Osri-Lichtspiele, Friedrich Skiba, Osnabrück, hat in Iburg ein stationäres Theater von 280 Plätzen eingerichtet, das von Freitag bis Montag spielt. Mitspielstellen sind die Orte Esch, Hankensberge und Lotte. Der neue Film 92/1955
  • In Iburg b. Osnabrück eröffnete August Hilkmann, Glandorf b. Osnabrück, die Teuto-Lichtspiele mit des Herzog-Farbfilm „Opernball". Der 300 Besucher fassende Zuschauerraum wurde von der Fa. Stüssel, Herford, mit goldfarbener Acella-Wandverkleidung auegestattet, die zu dem dunkelroten Bühnenvorhang und den gleichfarbig gepolsterten Sesseln (Kamphöner, Bielefeld) farblich einen guten Kontrast bildet. Die technische Einrichtung (Bauer-B-5-A-Maschinen und Klangfilmverstärker für CinemaScope-Lichtton, eine 9 m breite Bildwand) lieferte Siemens-Klangfilm, Essen. Die Planung und Bauaufsicht für das schmucke und einladend wirkende Haus hatte Bauleiter Birkemeyer. Film-Echo 92/1956

Kinodaten

  • 1957 Teuto-Lichtspiele Iburg, Bielefelder Straße, Tel: 373 Glandorf, Inh: A. Hilkmann, Glandorf, Pl: 296, Best: Kamphöner, V-Sitz-Hochpolster, 6 Tg., 9 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, O.
  • 1958 Teuto-Lichtspiele Iburg, Bielefelder Str., Tel: Glandorf 373, Inh: A. Hilkmann, Glandorf, Pl: 296, Best: Kamphöner, V-Sitz, Hochpolster, 6 Tg, 9 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, O.
  • 1959 Teuto-Lichtspiele Iburg, Bielefelder Str., Tel: Glandorf 373, Inh: A. Hilkmann, Glandorf, PI: 296, Best: Kamphöner, V-Sitz, Hochpolsier, 6 Tg., 9 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, O.
  • 1960 fehlt
  • 1961 Teuto-Lichtspiele Iburg, Bielefelder Str., Tel: Glandorf 373, Inh: A. Hilkmann, PI: 296, Best: Kamphöner, V-Sitz, Hochpolster, 6 Tg, 9 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, FKTg: 1-2 x monatl, donnerstags, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL, O, Schwerhörigenanlage
  • 1962 Teuto-Lichtspiele Iburg, Bielefelder Str., Tel: Glandorf 373, Inh: A. Hilkmann, PI: 296, Best: Kamphöner, V-Sitz, Hochpolster, 6 Tg, 9 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, FKTg: 1-2 x monatl, donnerstags, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, O, Schwerhörigenanlage Mitspielort: Glandorf
  • 1971 Teuto-Lichtspiele, Teutoburger Str. 2, T: 2122, Inh: Bernd Plagge, 296 Plätze, Post: 4400 Münster, Schmale Strasse 20