Bad Kohlgrub Post-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bad Kohlgrub Post-Lichtspiele.jpg
Bad Kohlgrub Post-Lichtspiele Sommer.jpg

Marktplatz ist heute keine gültige Adresse mehr.

Geschichte

In Bad Kohlgrub ließen die Eheleute L. und E. Stadter als viertes Theater die Post-Lichtspiele (340 Plätze) erstellen. Das Haus fügt sich einem neuen Hotelbau harmonisch an und wurde nach Plänen des Architekten Dipl.-Ing. Peps Hufnagel gebaut. Goldgetönte Acella-Bespannung, keilförmig,, in dem modernen Zuschauerraum. Elf Meter breite Mehrzweckbühne mit neun Meter breiter Idetal-Bildwand für Cinemascope. Zum Teil grüne Polsterbestuhlung (Karl Wessendorf) harmoniert mit grünem Vorhang. Technik von UFA-Handel. Fa. Schmid, Traunstein, lieferte Ölheizung und Belüftungsantage. Der neue Film 89/1954

Kinodaten

  • 1956 Post-Lichtspiele Tel. 794654 München, Postanschr: München, Waldmüllerstr. 22, P. Herr u. Frau Stadler, München, Besitzer: Schamberger Gaststätte zur Post, Bad Kohlgrub Pl. 312, 7 Tg., 10 V., App. FH 66 r. u. I., Bild- u. Tonsyst.: Breitwand, CinemaScopem. Lichtton
  • 1956N Post-Lichtspiele Postanschr.: München, Waldmüllerstr. 22 - Änd.: Spield. 5 Tg., 8 V.
  • 1957 Post-Lichtspiele Tel: 794654 München, P: L. u. E. Stadler, Gf: J. Kieser Pl: 315, Best: Karl, Westendorf, teilw. Hochpolster, 5 Tg., 5 V., App: FH 66 r. u. I., Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1958-1960 Post-Lichtspiele Marktplatz, P: L. u. E. Stadler, München- Solln, Waldmüllerstr. 22 Pl: 310, Best: Karl, Westendorf, teilw. Hochpolster, 5 Tg, 10 V, tön. Dia, App: FH 66, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1961-1962 °Post-Lichtspiele Marktplatz, P: L. u. E. Stadler, München-Solln, Waldmüllerstr. 22 Pl: 310, Best: Karl, Westendorf, teilw. Hochpolster, 5 Tg., 10 V., FKTg: Sonntag u. Freitag, tön. Dia-N, App: FH 66, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.