Bad Lauterberg Lichtspiele Kurhaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Anzeigen 1912

Im Mai 1912 wurde das neu erbaute Kurhaus in Bad Lauterberg eröffnet, welches auch über einen Kursaal verfügte. Im Oktober 1912 wurde ein für damalige Zeiten modernes Lichtspiel-Theater im Hotel Kurhaus eröffnet. Mitte November hatten die Veranstalter mit dem Tonbild „Die Macht des Geschickes“ von Enriko Caruso ein volles Haus. Außerdem zeigte man u.a. den Film „Christoph Columbus“ oder „Die Entdeckung Amerikas“. Dieses Programm war auch für Schulvorstellungen geeignet (laut Anzeige). Neben diesem im Hotel Kurhaus eingerichteten Lichtspiel-Theater existierte seit Oktober 1912 in Bad Lauterberg noch ein Lichtspiel-Tonbild-Theater im Hotel Deutscher Kaiser. Von 1920 bis 1925 übernahm das Mitglied der Kurhaus-Kommission und Eigentümer des Hotels „Ritscherhöhe”, August Wilhelmi, als neuer Pächter den Kursaal. Zu dieser Zeit (damals gab es „Wilhelmis Lichtspiele” noch nicht), diente der Kursaal auch als Kino und regelmäßig wurden Spielfilme gezeigt. Außerdem war das Kurhaus jetzt unter der Nummer 39 telefonisch zu erreichen. (aus: Lauterberger Wochenblatt)

Kinodaten

  • 1920 Lichtspiele Deutsches Haus, Hauptstr. 152 (Sp. Sonnabend und Sonntag) 170 Plätze, Inh: Fr. Wilhelm, Scholben 3
  • 1921 Lichtspiele Deutsches Haus, Hauptstr. 152 (Sonnabend u. Sonntag) 170 Plätze, Inh: Fr: Wilhelm, Scholben 3
  • 1925 Lichtspiele, Ritscherstraße 1, Tage, Gr: 1909, 170 Plätze, Inh: Friedr. Wilhelmi, Hauptstraße 221
  • 1927 Lichtspiele, Hauptstr. 221, im Hotel „Deutscher Kaiser". Inh: Friedr. Wilhelmi, Sptg: Mittwoch und Sonnabend