Bad Neuenahr-Ahrweiler Burghoftheater Ahrweiler

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugen Rau hat in Ahrweiler das neue Burghof-Theater eröffnet, das über 435 Sitzplätze verfügt. Die Bauleitung lag in den Händen von Regierungsbaurat a. D. Franz Schmitz und Architekt Werner Knieps aus Ahrweiler. Die Firma Wilhelm Fix, Bad Neuenahr, führte das Bauvorhaben aus. Die technische Beratung und Ausführung der technischen Einrichtungen wurde Siemens-Klangfilm, Köln, übertragen. Die Filmwand SonoraScreen von der Mechanischen Weberei, Bad Lippspringe, ist 13 Meter breit. Die technische Anlage besteht aus einem Ernemann-Projektor VIIIB mit Ikosol II-Lampen und einem Schrieber-doppelgleichrichter. Tonwiedergabe erfolgt über eine Europa-Lichtton- und Vierkanal-Magnettonanlage sowie eine Klangfilm-Verstärkeranlage mit drei Bühnenlautsprechern und acht Effektlautsprechern. Der neue Film 34/1958