Bad Reichenhall Kammer-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Version vom 17. März 2019, 11:52 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Folgende Filmtheater erteilten UFA-Handel Aufträge zur Lieferung von Breitbild-Einrichtungen für die Vorführung von Filmen, die nach dem Cinemascope- und dem Plastorama-Verfahren hergestellt sind: Kammer-Lichtspiele, Bad Reichenhall, Inhaber Herr Max Reheis (Anfang April). Der neue Film 29/1954

Kinodaten

1920 Kammerlichtspiele, Poststr. 20 (Sp. im Winter Sonnt., Mont., Dienst., im Sommer tägl.) 270 Plätze Max Reheis, Ludwigsstr. 8

Weblinks

BADREICHENHALL%20Kammer2.JPG
Foto: allekinos.com

Bilder

www.allekinos.com

Kinodaten

  • 1917 Kammerlichtspiele, „Deutscher Hof" Inh.: Max Reheis
  • 1920-1921 Kammer-Lichtspiele, Poststr. 20 (im Winter: Sonntag, Montag, Dienstag, im Sommer: tägl.) 270 I: Max Reheis, Ludwigsstr. 8.
  • 1927 ° Kammer-Lichtspiele, Ludwigstr. 8. Inh: Max Reheis. Sptg: Täglich. Pr: Dreimal wöchentlich. 400 Pl.
  • 1928 Kammer-Lichtspiele, Ludwigstraße 8, Gr: 1912, täglich. V, H, R 350 I: Max Reheis, Salzburg, F: 739 IV
  • 1929-1930 Kammer-Lichtspiele, Ludwigstraße 8, Gr: 1910, täglich, R, V 450 I: Max Reheis, Salzburg. Linzer Gasse 17, F: 739, VI
  • 1931-1934 Kammer-Lichtspiele, Ludiwigstraße Nr. 8, Gr: 1907, täglich, R, V, T-F: Tobis 450 I: Max Reheis, Salzburg (Österreich), Linzer Gasse 17
  • 1935 Kammer-Lichtspiele 473
  • 1937-1938 Kammer-Lichtspiele, Ludwigstraße Nr. 8, Gr: 1923, täglich 484 I: Max Rieheis, ebenda
  • 1940 Kammer-Lichtspiele, Ludwigstraße 8, F: 3702, Gr: 1923 484/tgl. I: Max Reheis, Linzer Gasse 17, F: 628
  • 1941 Kammer-Lichtspiele, Lndwigstraße 8, F: 3702, Gr: 1923, B: 8X10 m 484 /tgl I: Max Reheis, ebenda, Gf: Hilde Reheis
  • 1949 Kammer-Lichtspiele Ludwigstr. 8, Tel. 360. Inh. u. Gschf.: Max Reheis, Bad Reichenhall, Ludwigstr. 8, Tel. 360. Mit Dia 7 Tage Pl. 488
  • 1950 Kammer-Lichtspiele Ludwigstr. 8, Tel. 360, I. u. Gf: Max Reheis, Bad Reichenhall, Ludwigstr. 8. 499 Pl. 7 Tg, 3, Sa. So. 4 V, Dia; App.: Ernemann VII B, Vst: Lorenz u. Klangfilm, Str.: W. 220 Volt, 20—45 Amp.; Bühne 7x3x8.
  • 1952-1955 Kammer-Lichtspiele Ludwigstr. 8, Tel. 23 60, I. Max Reheis Pl. 400—500, 7 Tg., 23—26 V., tön. Dia, App. Ernemann VII, Vst. Lorenz, Str. W. 220/380 Volt, 30—100 Amp., Bühne 8x4,5, Plastorama u. CinemaScope-Einrichtung
  • 1956 Kammer-Lichtspiele Ludwigstr. 8, Tel. 2360, Postanschr.: desgl., I.: Max Reheis, Gf. Max Reheis Pl. 499, Best. Kamphöner, teilw. gepolstert, 7 Tg., 21-28 V, App. Ernemann VII B, Verst. Rohde & Schwarz, tön. Dia, Str. G, 90 Amp., Bild- u. Tonsyst.: Normal-, Breitu. CinemaScope, 4-Kanal-Magnetton, Bühne 2x8
  • 1957 °Kammer-Lichtspiele Ludwigstr. 8, Tel: 2360, I: Max Reheis, Gf: Max Reheis Pl: 499, Best: Kamphöner, teilw. gepolstert, 7 Tg., 21-28 V., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Rohde & Schwarz
  • 1958-1962 Kammer-Lichtspiele Ludwigstr. 8, Tel: 2360, I: Max Reheis, Gf: Max Reheis PI: 499, Best: Kamphöner, teilw. gepolst., 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Xenon, Verst: Rhode & Schwarz, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55