Bad Salzuflen Kammer-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Die kürzlich von der Besatzungsmacht freigegebenen Kammerlichtspiele in Bad Salzuflen wurden nach vollständiger Renovation nunmehr . dem deutschen Publikum wieder zugängig gemacht. Frau Blanche Sievering hatte Architekt (BDA) Alfred Goetsch, Hannover, mit der Bauleitung beauftragt, der eine Neugestaltung der Bühne und des Zuschauerraumes vornahm. Eine hellgraue Wandbespannung (Acella), moderne Kinoleuchten (Fischer), 400 schaumgummigepolsterte Stühle (Kamphöner) und ein stahlblauer Velvet-Vorhang sind die äußerlich sichtbaren Attribute des neuausgestatteten Saales. Die technische Einrichtung wurde durch Umstellung auf Cinemascope und Breitwand (Fa. W. Klitzing) verbessert. Der neue Film 10/1955
  • „Das erste richtige Kino waren dann die Kammerlichtspiele in der Langen Straße.“ Ab etwa 1924 wurden hier in einem Saal bis zu 312 Besucher unterhalten. https://www.salzstreuner.de/2012/02/stadtgeschichten-als-die-bilder-laufen-lernten/