Bad Schlema Kulturhaus

Aus Kinowiki
Version vom 6. April 2016, 23:33 Uhr von Neo (Diskussion | Beiträge) (Geschichte)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Kulturhaus "Aktivist", Bergstraße 22, 08301 Bad Schlema

Das Kulturhaus wurde 1952 errichtet und bildete den kulturellen Ort in Bad Schlema. Heute befinden sich darin ein Restaurant, der große Kulturhaussaal und eine museale Austellung zum Uranbergbau. Der Große Saal bietet mit seiner Festbestuhlung Platz für ca. 500 Personen.

  • Schlema, ehem. Kulturhaus
  • Standort: Joliot-Curie-Straße 13
  • Eröffnung: 1952
  • Bauherr: SDAG Wismut
  • Architekt: SDAG Wismut
  • Nutzung: als Kulturhaus errichtet, 1958 Aufgabe der Kinonutzung, seitdem Bestandteil des Rathauses

Um 1950 wurde das Gebäude als Klubhaus der sowjetischen Besatzungsmacht mit Kinosaal, Billiardräumen, Bibliothek, Kantine und Aufenthaltsräumen errichtet und blieb als solches bis 1958 in Benutzung. Ab 1960 erfolgte der Umbau zum Rathaus, wobei der Saal nur selten als Veranstaltungsort für Gemeindeversammlungen diente. Erst 1983/84 wurde der Saal umgebaut, wobei die für ein Kino typische Bodenneigung durch zwei Ebenen ersetzt wurde. Unter der Bühne wurde eine Bar eingebaut und der ehemalige Vorführraum als Archiv genutzt. Das ehemalige Kulturhaus präsentiert sich in der für die 50-Jahre in der DDR typischen Gestaltung für öffentliche Bauten durch die Verwendung von neo klassizistische Architekturformen. Es handelte sich hier nicht um ein öffentliches Kino, sondern um eine Klubnutzung, von deren Ausstattung im Saal noch Teile erhalten sind. Als repräsentativer, freistehender Bau hat es vor allem ortsbildprägende Bedeutung. aus: Carola Zeh

Kinodaten

  • 1991 Astoria, 520 Plätze, Aue-Schlema, Bergstr. 22, Inh. Koch, Peter (Ring Film)

Weblinks