Bad Schussenried Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1956: Mit der vorweihnachtlichen Eröffnung seines neuen "Filmtheaters" hat Franz X. Schmid seine seither betriebenen „Lichtspiele" am Marktplatz in Schussenried (200 Pl.) endgültig abgelöst. Dafür stehen nun in dem von Architekt Dipl.-Ing. Julius Walser erbauten großen Haus im Parkett und auf dem Balkon vorerst 400, später 600 Plätze (Löffler-Gestühl) zur Verfügung. Da die Bühne vor der 10 m breiten CinemaScope-Bildwand noch eine beträchtliche Aktionsfläche freiläßt, ist sie auch bei anderen Veranstaltungen gut verwendbar. Die dekorative Ausgestaltung der Theaterräume oblag der Firma Steegmüller, Stuttgart, die technische Einrichtung (zwei FP 6, Philips-Verstärkergestell und -Lautsprecherkombination) der autorisierten Philipsvertretung H. Hildenbrand Stuttgart. Außerdem besitzt das Theater eine moderne Klima-Anlage, die von der Firma Otto Krimmer, Leutkirch (Allgäu), erstellte wurde. Film-Echo 3/1956
  • Dipl.-Ing. Architekt Julius Walser, Schussenried, baute für Franz X. Schmid ein modernes Lichtspieltheater, das vorerst mit 400 Sitzen bestückt wurde, jedoch für 600 Plätze vorgesehen ist. Die Bestuhlung lieferte Löffler , Stuttgart-Zuffenhausen. Die Innendekoration stammt von der Firma Steegmüller, Stuttgart. Eindoppelter Vorhang (rot und blau) schließt die drei Meter tiefe Bühne gegen den Zuschauerraum ab. Technische Einrichtung: Firma Hildenbrand, Stuttgart (zwei FP 6 mit großem Lampenhaus und Dia-Einrichtung, großes Verstärkergestell und Lautsprecher-Kambination. Normal- und Breitbild sowie Cinemascope (10 Meter Bildwand). Der neue Film 4/1956

Kinodaten

  • 1953-1955 Lichtspieltheater I. u. Gf. Franz X. Schmid Pl. 200, 4—5 Tg., tön. Dia, App. Ernemann u. AEG, Vst. Klangfilm-Eurodyn u. Atlas, Str. W. 220 Volt
  • 1956 Lichtspieltheater Vers.-Bf: -Stadt, I-. Franz X. Schmid 5 Tg., 7-8 V., Th., O.
  • 1957-1959 Filmtheater Marktplatz, Tel: 390, Postanschr: Ziegelweiherstr. 3, Vers.-Bf: -Stadt, I: Martha Walser Pl; 400, Best: Löffler, Hoch- u. Flachpolster, 5-6 Tg, 7-8 V, App: FP 6, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh1:2,35, Th, O.
  • 1960-1962 *Filmtheater Marktplatz, Tel: 390, Postanschr: Ziegelweiherstr. 3, Vers.-Bf: -Stadt, I: Martha Walser PI: 400, Best: Löffler, Hoch- u. Flachpolster, 5-6 Tg., 7-8 V., App: FP 6, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.