Bad Staffelstein Capitol

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Adresse nach war das Capitol im Gasthaus Grüner Baum.

Geschichte

Auf 35 Berufsjahre blickt in diesen Tagen der Besitzer der Capitol-Lichtspiele in Staffelstein/Ofr. (Zweigstellen in Rattelsdorf und Zapfendorf) sowie der Sonnen-Lichtspiele in Sonnenfeld bei Coburg, Karl Fliegel, zurück. Im Jahre 1922 wurde Karl Fliegel im Monopol-Theater in Teplitz-Schönau als Vorführer ausgebildet. 1925 eröffnete er in Eidlitz bei Komotau/Sudetenland sein erstes eigenes Theater, dem mehrere Häuser in den nächsten Jahren folgten. Nach dem Kriegsende, das ihn nach Lichtenfels/Ofr. verschlug, baute der Jubilar im nordbayerischen Raum neue Theater auf, von denen er 1946 bereits die Capitol-Lichtspiele in Staffelstein eröffnen konnte. Der neue Film 18/1957

Kinodaten

  • 1949 Capitol-Kino Inh.: Karl Fliegel, Staffelstein. Mit Dia 2-3 Tage Pl. 400
  • 1950 Capitol-Lichtspiele Bambergerstr. 33, I. u. Gf: Karl Fliegel, Staffelsteiri, Bambergerstr. 33. 400 Pl. 3—4 Tg., 1, So. 2 V., Dia; App.: Klangfilm, Vst.: Klangfilm-Euronette. Mitspielstellen: Zapfendorf, Ebensfeld, Marktschorgast.
  • 1952-1955 Capitol-Lichtspiele Bamberger Str. 33, Tel. 168, I. u. Gf. Karl Fliegel Pl. 402, 3—5 Tg., tön. Dia, App. EIV, Vst. Klangfilm-Eurodyn, Str. 220/380 Volt, 45 Amp. Mitspielstellen: Zapfendorf, Ebensfeld, Marktschorgast, Rattlsdorf
  • 1956 Capitol-Lichtspiele Bamberger Str. 33, Tel: 168, Postanschr: desgl., I: Karl Fliegel Pl.: 400, Best: Klappsitze, 5 Tg., tön. Dia, App: Ernemann IV, Str: W. Mitspielstellen: Ebensfeld, Zapfendorf, Rattelsdorf
  • 1956N Capitol-Lichtspiele Bamberger Str. 33 - Änd: Tel. 368 - Erg: Bild- u. Tonsyst. Breitwand, Lichtton - Erg: Gr.-Verh. 1:1,85
  • 1957-1958 °Capitol-Lichtspiele Bamberger Str. 33, Tel: 368, I: Karl Flieget, Gf: Frl. Eva Leicht Pl: 400, Best: Kamphöner, 4-5 Tg, 5-7 V, App: Ernemann IV, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85 Mitspielstellen: Ebensfeld, Zapfendorf, Rattelsdorf
  • 1959-1962 Capitol-Lichtspiele Bamberger Str. 33, Tel: 368, I: Karl Fliegel, Gf: Frl. Eva Leicht PI: 380, Best: Kamphöner, 4-5 Tg., 6-7 V., Dia-Br, App: Ernemann IV, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85 Mitspielorte: Zapfendorf, Marktgraitz Sonnefeld