Baden-Baden Metropol-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal 1951
Der Saal 1959
Der Kassenraum 1959

Geschichte

  • 1950: Metropol — viertes Filmtheater in Baden-Baden. Ende des vergangenen Jahres eröffneten die Metropol-Lichtspiele in Baden-Baden ihre Pforten. Die Gesamtleitung der Arbeiten lag in Händen des Architekten Hans Scherzinger, Baden-Baden. Die Innenausstattung besorgte die Firma Herwegh in Wiesbaden. Das Parkett- und Rang-Theater bietet dem Besucher mit 478 Plätzen, rote Lederpolster in grauer Schleiflack-Ausführung (Kamphöhner, Bielefeld) behagliche Bequemlichkeit. Die Halex-Wandverkleidung in Rot, die Wandarme der Beleuchtung, das Foyer mit Vitrinen, Garderobe, Verkaufsstand und Sitzecke tragen der gediegenen Atmosphäre Rechnung. Die Be- und Entlüftungsanlage wurde von der Firma Wilhelm, Baden-Baden, installiert und sorgt für geregelte und angenehme Temperatur. Die technische Ausstattung des vorbildlichen Vorführraums garantiert mit einer Ernemann B-VII-Apparatur, SAF-Selen-Gleichrichter und Eurodyn-Klangfilm-Tonapparatur eine einwandfreie Ton- und Bildwiedergabe. (aus: Die Filmwoche 5/1951) (aus: Die Filmwoche 9/1951)
  • Das „Metropol" in Baden-Baden — zur 18gliedrigen Filmtheaterkette der Süddeutschen Filmbetriebe Hubertus Wald gehörend — zeigt sich jetzt in einem völlig neuen Gewand. Unter der Leitung des Karlsruher Architekten Dipl.-Ing. Bernd Gutmann wurde das Foyer umgestaltet und ein neuer Zugang geschaffen. Mit der gut gelungenen Renovation war auch die technische Umstellung auf Cinemascope (Lichtton) verbunden. Das Filmtheater 1-2/1959
  • Die Firma Siemens & Halske, Mannheim, lieferte zwei neue Bauer-Xenonlampen BL9X. Der neue Film 60/1958
  • Inhaberwechsel 1973: Metropol-Theater Baden-Baden Inh.: Werner Bareiss (früh. Inh.: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald KG) aus: Das Filmtheater 1973
  • 1.9.81 Schließung Metropol-Theater, Baden-Baden Inh.: Werner Bareiss aus: Das Filmtheater 1/82

Kinodaten

  • 1952 Metropol-Lichtspieltheater Langestr. 68, Tel. 6 05 42, I. Südd. Filmtheaterbetriebe Hubertus Wald, Karlsruhe, Schirmerstr. I: Gf. Erika Schmitt, Baden-Baden, Langestraße 68. Pl. 476, 7 Tg. 21 V. Dia. App. Ernemann VII B, Vst. Eurodym, Str. W. 220 Volt, 50 Amp. Bühne 6, 5x3, 5x7, Th. ja
  • 1953 Metropol-Lichtspiele Langestr. 68, Tel. 31 42, I. Südd. Filmtheaterbetriebe Hubertus Wald, GmbH., Karlsruhe, Schirmerstr. 1, Th.-Ltr. Hans Richter, Baden-Baden, Lange Str. 68 PI. 476, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Eurodyn, Str. W. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 6,5x3,5x7, Th. ja
  • 1955 Metropol-Lichtspiele Lange Str. 68, Tel. 31 42, I. Südd. Filmtheaterbetriebe Hubertus Wald, GmbH., Frankfurt/M., Neue Mainzer Str. 22, Th.-Ltr. Hans Richter, Baden-Baden, Lange Str. 68 Pl. 476, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Eurodyn, Str. W. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 6,5x3,5x7, Th.
  • 1956 Metropol-Theater Lange Str. 68, Postanschr: desgl., P: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Th.-Ltr: Hans Richter PI: 500, Best: Kamphöner, Leder-Vollpolsterung, 7 Tg., 21 V., 1 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Str: W. 220 Volt, 45 Amp., Tonsyst: Lichtton, Bühne: 5x5x4
  • 1956N Metropol-Theater Lange Str. 68 - Änd: Th.-Leiter K. H. Schröder
  • 1957 Metropol-Theater Lange Str. 68, Tel: 3142, P: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/M., An der Hauptwache 1, Th.- Ltr: K. H. Schröder PI: 648, Best: Hochpolsterung, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-Vorst., 2-3 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Th., O.
  • 1958 Die Kurbel Lange Str. 68, Tel: 3142, Vers.-Bf: Baden- Baden, bahnlag., P: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/ M., An der Hauptwache 1 Th. Ltr: K. H. Schröder PI: 480, Best: Hochpolsterung, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-, 3 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klanqfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1959 Metropol-Theater Lange Str. 68, Tel: 3142, Vers.-Bf: Baden- Baden, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: K. H. Schröder Pl: 437, Best: Hochpolsterung, 7 Tg., 21 V., 1-4 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Metropol-Theater Baden, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: Hans Kempf Lange Str. 68, Tel: 3142, Vers.-Bf: Baden- PI: 450, Best: Hochpolsterung, 7 Tg, 21 V, 1-4 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Höranlage
  • 1961 Metropol-Theater Baden, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: Ernst H. Heinecke Lange Str. 68, Tel: 3142, Vers.-Bf: Baden- Pl: 450, Best: Hochpolsterung, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1962 Metropol-Theater Lange Str. 68, Tel: 3142, Vers.-Bf: Baden- Baden, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: Erika Schott PI: 450, Best: Hochpolsterung, 7 Tg., V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1971 Metropol-Theater Langestr. 66, I: 23142 I: Südd. Filmtheater Betr. Hub. Wald KG., 412 P. Post: Frankfurt/M. .Am Salzhaus 4
  • 1975 7570 Baden-Baden, Metropol, 431 Plätze