Bautzen Schauburg-Lichtspiele (Bürgergarten-Lichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte

Die 1867 erbaute Gaststätte „Bürgergarten“ war ein bedeutendes Versammlungslokal Bautzener Bürger, in dem auch Konzerte stattfanden. Das nach 1945 „Volkshaus“ genannte Lokal ist seit der Gründung des Staatlichen Ensembles für sorbische Volkskultur 1952 dessen Sitz und wurde ab 1960 umgebaut. Das professionelle Ensemble bietet sorbische Volkstänze, Volkslieder und Trachten dar und stellt das sorbische Brauchtum auf Grundlage ethnografischer Quellen und zeitgenössischer Sichtweisen vor. 1990 wurde es in Sorbisches National-Ensemble umbenannt. (www.sne-gmbh.com) aus: bautzen.de

Kinodaten

  • 1927 Lichtspiele im Bürgergarten, Inh: Dir. Wilhelm Knoch, 450 Plätze
  • 1928 Bürgergarten-Lichtspiele (im Umbau) 450 Plätze, Dir. Wilhelm Knoch
  • 1929-1937 keine Einträge
  • 1938 Schauburg-Lichtspiele, Äußere Lauenstraße 2, Gr: 1936, täglich, 480 Plätze, Inh: Heinrich Heuer, ebenda
  • 1939 Schauburg-Lichtspiele, Äußere Lauenstraße 2, Gr: 1938, Inh: Heinrich Heuer, ebenda, 480 Plätze, täglich