Bayreuth Filmpalast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung 1956

Geschichte

  • 1956 wird das Central Theater geschlossen, im selben Jahr eröffnet Borns auf dem Gelände des ehemaligen Jägerhauses an der Bahnhofstraße den 900 Sitzplätze umfassenden Filmpalast - doch dieser bleibt nur ein kurzes Intermezzo, bereits zwei Jahre später erfolgt die Schließung. Borns verkauft seine Kinos, die Kammerlichtspiele werden unter dem neuen Besitzer umgebaut. aus: Kino-History - Bayreuther Kino-Geschichte
  • In Bayreuth eröffnete der bekannte Film-theaterbesit/.er Richard Borns (Central-Theater und Bali) in der Bahnhofstraße mit dem „Film-Palast" sein drittes Theater. Der Zuschauerraum bietet Platz für 900 Besucher. Bei der Anordnung der Sitze, die in allen Platzkategorien mit hellgrauem Hochpolster ausgestattet sind, wurde darauf Bedacht genommen, viel Fußfreiheit zu bieten und damit die Bequemlichkeit zu erhöhen. Zu der hellgrau und dunkelbraun gehaltenen Fläche der Bestuhlung steht die fleischrote Azella-Wandbespannung in geschmackvollem Kontrast. Über eintausend Glühlampen sind im Saale für die indirekte Beleuchtung untergebracht worden. Blickfang des Raumes ist neben dem weitausladenden Balkon und der freitragenden Decke die geräumige Bühne, vor der ein schwerer rot-grau gestreifter Velours-Vorhang und ein für die Veränderung der Leinwandbreite bestimmter schwarz-silberner Halbvorhang hängen. Die Bildwand besitzt eine Größe von 5X13 m. Auf ihr können Magnetton-CinemaScope-Filme im Vollformat, Lichtton-CinemaScope-Filme im Format 5X12 und Breitwand-Filme im Format 5X9,30 m vorgeführt werden. Technische Ausrüstung: Zwei Rechtsmaschinen Bauer B 12 für Licht- und stereophonischem Vierkanal-Ton. Die bauliche Oberleitung hatte der Nürnberger Architekt Ludwig Amann. Film-Echo 9/1956
  • Richard Borns, ein alter, erfahrener Theatermann, dem in Bayreuth das Central und das BaLi gehören, eröffnete mit dem Bayreuther Filmpalast ein neues Großtheater, das- verwöhnten Ansprüchen Genüge leistet. Das weiträumige 900-Platz-Theater wurde von Architekt Ludwig Amann (Nürnberg) entworfen. Im Inneren des Hauses bestechen »die mit Mosaiken ausgelegten Säulen im Foyer. Zu der hellgrau und dunkelbraun gehaltenen Bestuhlung steht die . fleischrote Acella-Wandbespannung in geschmacklich gut getroffenem Kontrast. Die 5 mal 13 Meter-CinemaScope-Leinwand ist allein schon eine Attraktion für Oberfranken. Siemens- Klangfilm stattete mit Bauer B 12-Maschinen, Vierkanal-Magnetton und 17 Effektlautsprechern aus. Eine Etna-Klimaanlage, schallisolierte Türen, über 1000 Glühlampen und eine breite Glasfront mit überdachter Passage vor dem Theater machen den Filmpalast zu einem der modernsten Häuser Nordbayerns, Der neue Film 8/1956

Kinodaten

  • 1956 Filmtheater Neubau (Rohbau) Bahnhofstr., Postanschr.: Nibelungenstr. 3, I.: Richard Borns Pl. ca. 900
  • 1956N Film-Palast Bahnhofstr. 4, Tel. 2315, Postanschr.: Nibe-lungenstr. 3, I. Richard Borns, Privatanschr. Nibelungenstr. 3 Pl. ca. 950, Best. Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App. Bauer 12, Str. W., Bild- u. Tonsyst.: Breitwand, CinemaScope, 4-Kanal-Magnetton u. Lichtt.
  • 1957 Film-Palast Bahnhofstr. 4, Tel: 2315, Postanschr: Vereinigte Lichtspiele Bayreuth, Nibelungenstr. 3, I: Richard Borns Pl: 950, Best: Kamphöner, Hochpolstersitze, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Bauer 12, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 Film-Palast Bahnhofstr., Tel: 2315. Postanschr: Vereinigte Lichtspiele Bayreuth, Nibelungenstr. 3, Vers.-Bf: -Hbf., I-. Richard Borns Pl: 1000, Best: Kamphöner, Hochpolstersitze, 7 Tg., 21-22 V., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS1KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1=2,55, Var.
  • 1959 Film-Palast Bahnhofstr., Tel: 2315- Postanschr: Vereinigte Lichtspiele Bayreuth, Nibelungenstr. 3, Vers.-Bf: -Hbf., h Richard Borns Pl: 1000, Best: Kamphöner, Hochpolstersitze, 7 Tg, 21-22 V, tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Var.
  • 1960 Film-Palast Bahnhofstr, Tel: 2315. Postanschr: Vereinigte Lichtspiele Bayreuth, Nibelungenstr. 3, Vers.-Bf: -Hbf, I: Richard Borns Pl: 1000, Best: Kamphöner, Hochpolstersitze, 7 Tg, 21-22 V, tön. Dia, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Var.
  • 1961 Film- Palast Bahnhofstr, Tel: 2315- Postanschr: Vereinigte Lichtspiele Bayreuth, Nibelungenstr. 3, Vers.-Bf: -Hbf, I: Richard Borns, Gf: J. Möckel PI: 1000, Best: Kamphöner, Hochpolstersitze, 7 Tg, 21-22 V, tön. Dia-N, Br, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klanqfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Var.
  • 1962 Film-Palast Bahnhofstr., Tel: 2315/ Postanschr: Vereinigte Lichtspiele Bayreuth, Bahnhofstr. 4, Vers.-Bf: -Hbf., I: Dr. Siegfried Borns, Gf: H. u. V. Mauser PI: 900, Best: Kamphöner, Hochpolstersitze, 7 Tg., 21-22 V., tön. Dia-N, Br, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Var.