Bensheimer Lichtspiel-Theater (BeLi)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschichte

1916 versuchte es Sebastian Weilmünster mit seiner Frau Katharina zunächst wie das gescheiterte Hindenburg-Kino im "Deutschen Kaiser" , später dann in der Gaststätte "Zur Linde" in der Neckarstraße. Das moderne Bensheimer Lichtspiel-Theater (BeLi) bot 500 Besuchern Platz. (Quelle: Bergsträßer Anzeiger)

Kinodaten

  • 1932 Bensheim-Auerbacher Lichtspielhaus, Neckarstraße 24, F: 492, Gr: 1916, täglich 530 I: Sebastian Weilmünster, ebenda