Bernkastel-Kues Mosel-Kino (Casino-Lichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

"Das Gebäude des heutigen Kinos wird zur damaligen Zeit (1920) noch als Weinversteigerungs-Casino - der Name "Casino" blieb erhalten- genutzt.

1938 erwirbt Joseph Lorth von der Casino-Gesellschaft das Gebäude Schanzstraße 12, um Kino zu betreiben. Während des Krieges wird das Kino von der Wehrmacht als Gau-Bildstelle benutzt. Der neue Eigentümer fällt im Krieg. 1945 eröffnet seine Frau das Kino wieder mit dem Film "Berliner Ballade", in der Hauptrolle Gerd Fröbe.

Als Anfang 1988 die Frage anstand, ob das alte Bernkastel-Kueser Casino-Lichtspiel-theater für immer seine Pforten schließen sollte und statt dessen einer Spielhalle Platz machen würde, gab es nach anfänglichem Zögern im Verbandsgemeinderat und Stadtrat von Bernkastel-Kues doch recht bald einen Konsens darüber, dass dem nicht tatenlos zugeschaut werden dürfe. Und so entstand der Wunsch, Möglichkeiten herauszufinden, den Betrieb fortzuführen. Das Ergebnis war die Bildung der Mosel-Kino GmbH, an der sich die Verbandsgemeinde mit 60% und die Stadt Bernkastel-Kues mit 40% beteiligten. Natürlich gab es auch kritische Stimmen. Kino, eine kommunale Aufgabe? Wer würde über Filmauswahl und Konzeption entscheiden? Was, wenn der Erfolg ausbleibt? Finden sich Mitarbeiter, die bereit sind, Verantwortung für das Mosel-Kino zu übernehmen? Nicht ohne Skepsis beobachteten Gesellschafter und Geschäftsführung die Entwicklung in den ersten Wochen. Es brauchte Zeit, neue Freunde für das Mosel-Kino in Bernkastel-Kues zu gewinnen. Dabei waren es Mitarbeiter und Publikum, die den Erfolg der Kino-Initiative von Verbandsgemeinde und Stadt Bernkastel-Kues im ersten Geschäftsjahr möglich machten. Bundesweit hat die Initiative breite Resonanz gefunden. Andere Gemeinden erkundigten sich, ob Bernkastel-Kues ein Modell sein könnte. Die Filmwirtschaft wurde aufmerksam. Der Kultusminister befand, es sei eine "ungewöhnliche Art, Kommunalpolitik zu machen". Es scheint heute sicher: Kino wird es auch in Zukunft geben, dem Fernseher, dem Videorecorder und dem Computer zum Trotz. Dabei werden sich die Angebote verändern. Möglich bleibt auch, dass dieses Kino eines Tages unter Beibehaltung der erfolgreichen Konzeption wieder privatisiert wird. Aber bis es soweit ist, wird wohl noch etwas Wasser am Kino vorbei -moselabwärts- fließen. (Peter Knüpper, ehem. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues)

10 Jahre Mosel-Kino GmbH

Mittlerweile sind die Feierlichkeiten zum 10. Geburtstag der Mosel-Kino GmbH vorbei, doch erinnern sich Team, Gesellschafter und Publikum gern an die Erfolge aus dieser Zeit. So gab es seit dem 03. März 1988 annähernd 600.000 Besucher, die brandaktuelles Kino erlebten aber auch Kinderkino, Reihen wie "Filmkunsttag" oder "Rollenwechsel-Kirche im Kino", Matinee-Veranstaltungen wie "Cinema & Breakfast" und vieles mehr. Im Sommer 1997 wurde der größte der 3 Säle, Casino 1, komplett renoviert und erwartet die Besucher nun mit aufsteigenden Sitzreihen, Pärchensitzen, Dolby-SR-Sound und einer fast 30 m² großen Leinwand. Seitdem haben wir auch in allen 3 Sälen Nichtraucher-Kino, was von unseren Besuchern als äußerst positiv bewertet wurde." Quelle: www.mosel-kino.de/

Kinodaten

  • 1947 Lichtspielhaus Pl. 500 — m. D. — Sp. 7
  • 1949 Lichtspielhaus Schanzstr. 12, Tel. 597 Bernkstl. Inh.: A. & G. Perlwitz, Bernkastel-Kues, Schanzstraße 12, Tel. 597 Bernkastel. Mit Dia 4 Tage Pl. 450
  • 1950 Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel. 597, I. u. Gf.: G. u. A. Perlwitz, Bernkastel-Kues, Schanzstraße 12 400 Pl. 7 Tg., 1, So. 3 V., Dia; App.: AEG., Vst.: Europa, Str.: W., D. 220/ 380 Volt; Bühne 5x1x7
  • 1952 Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel. 597, I. u. Gf. G. u. A. Perlwitz, Schanzstr. 12. Pl: 400, 7 Tg., 9 V., Dia., App. AEG., Vst. Europa, Str. W.-D. 220/380 Volt, Bühne 5x1x7.
  • 1953 °Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel. 597, I. u. Gf. G. & A. Perlwitz Pl. 400, 7 Tg., 9 V., Dia, App. AEG, Vst. Europa, Str. W.-D. 220/380 Volt, Bühne 5x1x7
  • 1955 Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel. 597, I. u. Gf. G. & A. Perlwitz Pl. 400, 7 Tg., 11—13 V., Dia, App. Askania AP XII, Vst. Europa, Str. W.-D. 220/380 Volt, Bühne 5x1x7
  • 1956 Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel: 597, Postanschr: desgl., I: G. & A. Perlwitz Pl: 400, Best: Holz- u. Polsterklappstühle, 7 Tg., 15 V., 1-2 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Str: W. 220/380 Volt
  • 1957 Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel: 597, I: G. u. A. Perlwitz. PI: 400, Best: Holz- u. Polsterklappstühle, Tg, 15 V, 1:2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm- Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35
  • 1958 Casino-Lichtspiele Schanzstr. 12, Tel: 597, I: G. & A. Perlwitz PI: 400 Best: Holz- u. Polsterklappstühle, 7 Tg., 15 V., 1-2 Mat.-Spätvorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm- Eurodyn, Lautspr: berm. Dyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Casino-Theater Schanzstr. 12, Tel: 597, l: G. & A. Perlwitz Pl: 400, Best: Polsterklappstühle, 7 Tg., 15 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App-, Askania AP XII, Verst: Klang Film Eurodyn, Lautspr: Perm. Dyn., Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35
  • 1960 Casino-Theater Schanzstr. 12, Tel: 597, l: G. & A. Perlwitz Pl- 400, Best: Schröder & H^nselmann, Polsterklappstühle, 7 Tg., 15 V., 1-2 Mat.-/ Spätvorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm Eurodyn, Lautspr: Perm. Dyn., Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Casino-Theater Schanzstr. 12, Tel: 597, l: G. & A. Perlwitz PI: 400, Best: Schröder & Henselmann, Polsterklappstühle, 7 Tg., 15 V., 1-2 Mat.-/ Spätvorst., tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Xenon, Verst-, Klangfilm Eurodyn, Lautspr: Perm. Dyn., Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Casino-Theater Schanzstr. 12, Tel: 597, l: G. & A. Perlwitz PI: 400, Best: Schröder & Henselmann, Polsterklappstühle, 7 Tg, 15 V, 1-2 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Xenon, Verst.-Klangfilm Eurodyn, Lautspr: Perm. Dyn, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Casino-Theater Casino-Theater Schanzstr. 12, T: 597 I: Dietmar J. Hübner 368 P.
  • 1993 Casino 1, DO, 111 Plätze, Casino 2, 84 Plätze, Casino 3, 45 Plätze, Kino im Kurgastzentrum, 100 Plätze, 54470 Bernkastel-Kues, Schanzstr. 12, Tel. 06531/2597, Inh: Mosel-Kino-GmbH, 54470 Bernkastel-Kues, Mosellandhalle, Tel. 06531/4966
  • 1995 Casino, Kino 1, DO, 107 Pl. Kino 2, Stereo, 95 Pl. Kino 3, 45 Pl. 54470 Bernkastel-Kues, Schanzstr. 12 Tel.: 06531/2597 Inh.: Mosel-Kino-GmbH, 54470 Bernkastel-Kues, Mosellandhalle, Tel.: 06531/4066, Fax: 3894

Bilder

aussen1.jpg
FoTo © Mosel-Kino Bernkastel-Kues

Weblinks

zum Kino