Besigheim Burg-Bühne

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Besigheim Burg-Bühne 0.jpg
Besigheim Burg-Bühne 1.jpg
Besigheim Burg-Bühne 4.jpg

Heutiger Zustand

In der Jakobstr.3/1 steht heute eine Halle, die durchaus das ehemalige Kino sein könnte, diese sucht zur Zeit (2010) einen Mieter: "In zentraler Lage von Besigheim vermieten wir eine schöne, grosse Gewerbeeinheit. Bisher war dort eine Tanzschule ansässig. Die Nutzung dieser Gewerbeeinheit lässt Spielraum für Ideen. Ideal für Lagerflächen oder auch für ein Billardcafe." [1] Aus der Anzeige stammen auch die Fotos.

Geschichte

  • Aauch in Besigheim ist ein neues Filmtheater, die „Burgbühne", entstanden. Der Bauherr Eugen Find hat das 400-Platztheater an Herrn Kratzmair verpachtet. Der Architekt war Herr Scholl, die technische Einrichtung stammt von Kinotechnik Jaensch, Stuttgart, mit 2 Ernemann IX Maschinen, Dominar-Verstärkern und einer Ikovox Lautsprecher-Kombination. Das Filmtheater 3/1953
  • Die Kleinstadt Besigheim hat ein neueis 400-Platz-Filmtheater erhalten, das der Erbauer Eugen Find und Architekt Scholl zweckmäßig und geschmackvoll ausgestattet haben. Der Pächter Hans Kratzmair, Inhaber des U-Kino Stuttgart, ließ das Theater durch die Zeiss-Ikon-Vertretung, Kinotechnik Jaensch, Stuttgart mit zwei Zeiss-Ikon-Ernemann-IX-Theatermaschinen, Dominar-Verstärker und Ikovox-Lautsprecher-Kombination einrichten. Das Theater hat -auch eine Bildwand für Cinemascope erhalten. Die Tonsteuerung erfolgt von der Kabine mit dem „Phonoskop" D.P. der Firma Kinotechnik Jaensch. In der Eröffnungsvorstellung wurde „Salome" als Breitbildvorführung 1:1,85 gezeigt. Der neue Film 76/1953
  • Die „Burg-Bühne" in Besigheim /N. (Inh. Wilhelm und Emil Semmler) ist durch die KTV GmbH Erich Schulz, Stuttgart (vormals Kinotechnik Jaensch) mit Xenon-Lampen XBO 900 W ausgerüstet worden. Das Filmtheater 5/1960
  • Bei den Gebrüdern Semmler in Besigheim/N. hat Willi Semmler den Betrieb der wenige Jahre zuvor erworbenen „Burg-Bühne" (358 Plätze) eingestellt, während Emil Semmler die traditionellen „Lichtspiele" (304 Plätze) weiterführt. aus: Das Filmtheater 1965
  • Die von W. Semmler aufgegebene „Burg-Bühne" in Besigheim/Neckar wird nunmehr von Eugen Find unter dem geänderten Namen „Neues Theater" fortgeführt. aus: Das Filmtheater 1966

Kinodaten

  • 1955 Burg-Bühne Jakobstr. 1, Tel. 672, I. Eugen Find, P. Hans Kratzmair, Stuttgart, Bahnhofsplatz Pl. 360, 7 Tg., 9—11 V., App. Ernemann IX, Vst. DominarL, Str. D. 220 Volt, bis 50 Amp., Bühne 7,5x2,7x4,5, Breitwand
  • 1956 Burg-Bühne Jakobstr. 1, Tel: 672, Postanschr: desgl., P: Hans Kratzmair, Priv.-Anschr: Stuttgart, Schillerstr. 4, Gf: Kurt Löffler, Ludwigsburg, Neuffenerstr. 18, Tel. Ludwigsburg 7830 PI: 384, Best: Klappsitze, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Klangfilm, Str: W. 220.380 Volt, Bildsyst: Breitwand, Bildw.-Abm: 3,5x8
  • 1957 Burg-Bühne Jakobstr. 1, Tel: 678, Postanschr: Burg- Bühne Semmler, Hauptstr. 42, I: Gebr. Semmler, Gf: Wilh. Semmler, Ludwigsburg, Neuffener Str. 18, Tel: 7830 Ludwigsburg PI: 358, Best: Klappsitze, 7 Tg., 9 V., 2 Matinee-/Spätvorst., App: Ernemann IX, Verst: Luminar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Burg-Bühne Jakobstraße 1, Tel: 678, Postanschr: Emil Semmler, Ulrichstr. 30, P: Gebr. Semmler, Gf: Emil Semmler PI: 358, Best: Klappsitze, 7 Tg, 9 V, 2 Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Luminar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2,35
  • 1959 Burg-Bühne Jakobstraße 1, Tel: 672, 678 (Wohnung), Postanschr: Gebr. Semmler, Hauptstr. 42, 1: Gebr. Semmler, Gf: Wilh. Semmler Pl: 358, Best: Klappsitze, 7 Tg., 9 V, 2 Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35
  • 1960 Burg-Bühne Hauptstr. 42, Tel: 672, I: Wilh. Semmler. PI: 358, Best-: Klappsitze, 7 Tg, 9 V, 2 Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35
  • 1961-1962 Burg-Bühne Hauptstr. 42, Tel: 8372, I: Wilh. Semmler. PI: 358, Best: Klappsitze, 7 Tg., 9 V., Spätvorst., FKV 1 x monatl., Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Xenon, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL