Bielefeld Apollo-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige Nutzung

Nicht ersichtlich, der Saal im Hof ist auf dem Luftbild noch zu erkennen.

Geschichte

Maurermeister und Bauunternehmer Karl Gläsker erhielt nach langen Querelen mit der Baubehörde die Baugenehmigung für den von ihm selbst entworfenen Kinoneubau. Mit 560 Sitzplätzen war das »Apollo« ein stattliches Vorortkino, das zwischen 1954 und 1971 von der Erich Schroeder KG betrieben wurde. Im März 1971 beantrage Gläsker die Nutzungsänderung des Kinos in ein Lager für Feinstrümpfe aus: Klaus Kreimeier 1996

Kinodaten

  • 1956 Apollo-Theater Postanschr: Heeperstr. 206a, I: Erich Schröder KG. Pl: 575
  • 1957 °Apollo-Theater Postanschr: Heeperstr 206a, I: Erich Schröder KG. PI: 575
  • 1958 °Apollo-Theater Postanschr: Heeperstr. 206a, I: Erich Schröder KG. PI: 575
  • 1959 °Apollo-Theater Postanschr: Heeperstr. 206a, I: Erich Schrö der KG. PI: 575
  • 1960 Apollo-Theater Tel: 53137, Postanschr: Heeperstr. 206a, I: Erich Schröder KG. Pl: 575, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 16 V., tön. Dia, App: Ernemann, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bildsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Apollo-Theater Tel: 53137, Postanschr: Heeperstr. 206a, I: Erich Schröder KG. PI: 575, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 16 V., FKTg: in der Regel donnerstags, „Tag des bes. Films", tön. Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bildsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Apollo-Theater Tel: 53137, Postanschr: Heeperstr. 206a, I: Erich Schröder KG. PI: 575, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 16 V, FKTg: in der Regel donnerstags, „Tag des bes. Films", tön. Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bildsyst: Sc, 1 KL