Bielefeld Movie (Woki)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Street View Karte

Geschichte

  • Anfang Dezember 1955 begann im sogenannten »Leinenmeisterhaus« gegenüber dem Bielefelder Hauptbahnhof das »Woki«, das erste Non-Stop-Kino der Stadt, mit 400 Plätzen unter der Geschäftsleitung von Christian Mahnstein den Spielbetrieb. aus: Klaus Kreimeier 1996
  • Das Movie war ein Kino im leicht muffigen Stil der 50er/60er Jahre. Die Sessel waren teilweise bis aufs Gestell durchgesessen, der Abstand der Sitzreihen dafür großzügig. Der Saal war in stimmungsvollen ocker/braun/grün Tönen gehalten und in Parkett und Loge unterteilt (zum gleichen Preis natürlich). Bevor es den Namen Movie erhielt, war das Kino als Woki (Wochenschau-Kino) in Bielefeld bekannt. Es war in den 60er Jahren ein Nonstop Kino, in dem Filme und Wochenschauen über den ganzen Tag liefen. Das Angebot richtete sich an Reisende, die Wartezeiten am Bahnhof überbrücken mussten, wurde aber auch als Alternative zum Unterricht von den Bielefelder Schülern gerne genutzt. Gegen ein geringes Eintrittsgeld konnte man solange im Kino verbleiben, wie man es für richtig hielt. Das Movie als Kino ist seit dem 30.12.2000 geschlossen, seit dem 11.04.2003 ist dort der Movie-Club zuhause.
  • Das "neue" Movie: Seit April 2003 ist im Movie endlich wieder Leben. "Movie goes Nightlife" ist das Motto des neuen Musik-Clubs. Bei der Umgestaltung des Theaters vom Kino- zum Tanzsaal wurde der ursprüngliche Stil weitestgehend erhalten. So kann man auch heute noch die geschwungenen, rostbraunen Deckenverzierungen bewundern. Auch die Garderobe, im Movie-Kino ungenutzt, hat ihre ursprüngliche Funktion wieder erhalten. Die ehemals neben dem Movie gelegene Kneipe wurde in den Foyer-Bereich integriert. Etwas ungewohnt für den Disco-Gänger ist allenfalls der aufgrund seiner Kinovergangenheit leicht schräge Boden im Saal. [1]

Kinodaten

  • 1956 „Woki" Am Bahnhof, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann Pl: 386, Best: Kamphöner, Modell „Radiant", 7 Tg, ca. 100 V, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Electronic Labor, Str: D. 380 Volt, ca. 45 Amp, Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Stereophonie, Breitwandart: Ideal II, Bildw.-Abm: 4x10, Bühne: 4x15
  • 1957 „Woki" Am Bahnhof 6, Tel: 64243, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Hans Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann PI: 401, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, ca. 100 V, tön. Dia, App: Philips FP 5/6, Verst: Electronic Labor, Lautspr: Electronic Labor, Bild- u. Tonsyst: Br, CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 „Woki" Am Bahnhof 6, Tel: 64243, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Hans Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann PI: 401, Best: Kamphöner, Modell „Radiant", 7 Tg., ca. 100 V., tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Electronic Labor, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 „Woki" Am Bahnhof 6, Tel: 64243, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Woki- Filmth.- Betr. Hans Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann Pl: 401, Best: Kamphöner, Modell „Radiant", 7 Tg., ca. 100 V., tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Electronic Labor, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35
  • 1960 „Woki" Am Bahnhof 6, Tel: 64243, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Woki-Filmth.- Betr. Hans Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann Pl: 401, Best: Kamphöner, Modell „Radiant", 7 Tg., ca. 100 V., tön. Dia, App: Philips FP 6, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Electronic Labor, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 „Woki" Am Bahnhof 6, Tel: 64243, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Woki-Filmth.- Betr. Hans Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann PI: 401, Best: Kamphöner, Modell „Radiant", 7 Tg., ca. 100 V., tön. Dia-N, App: Philips FP 6, Lichtquelle: Xenon, Verst: Electronic Labor, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 „Woki" Am Bahnhof 6, Tel: 64243, Postanschr: Filmtheaterbetriebe Christian Manstein, Bonn, Gangolfstr. 1-5, I: Woki-Filmth.-Betr. Hans Christian Manstein, Gf: Gerhard Zimmermann PI: 401, Best: Kamphöner, Modell „Radiant", 7 Tg, ca. 100 V, tön. Dia-N, App: Philips FP 6, Lichtquelle: Xenon, Verst: Electronic Labor, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Woki Am Bahnhof 6, T: 64243 I: Hans Christian Manstein KG. 401 P., Post: 5300 Bonn, Gangolfstr. 1-5, T: 02221 52225