Biesenthal Biesenthaler Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Mit Biesenthaler Lichtspiele waren Filmvorführungen im Hotel Goldener Stern und im Gesellschaftshaus gemeint, die bis zur Eröffnung des Filmtheaters Vorführungen darboten. [1]

Kinodaten

  • 1924 Lichtspiele, Königstr. 1, Inh: Theodor Reddig, 150 Plätze
  • 1925 Lichtspiele, Königstraße 1, Sonntag, Gründung 1922, 150 Plätze, Inhaber: Theodor Rettig, Berlin-Pankow
  • 1928 Biesenthaler Lichtspiele, Markt 7, F: 13, Gr: 1922, Sonntag, 200 Plätze, Inh: Theodor Rettig, Neukölln
  • 1931 Biesenthaler Lichtspiele, Markt 7, Gr: 1923, Sonntags, Kap: 1 M, 200 Plätze, Inh: Theodor Rettig, Templin
  • 1932 Biesenthaler Lichtspiele, Markt 7, Gründung 1923, Sonntags, T-F: Erko, 200 Plätze, Inhaber: Theodor Rettig, Templin
  • 1933 Biesenthaler Lichtspiele, Markt 7, Gründung 1923, Sonntags, T-F; Klangfilm, 200 Plätze, Inhaber: Ing. Heinz Boldin, Berlin-Weißensee
  • 1935 Lichtspiele (3) 300 Plätze
  • 1938 Lichtspiele, Königstraße 1, 1 Tag, 157 Plätze, Inh: Erna Potscher, Berlin-Pankow
  • 1940 Lichtspiele, Königstraße 1, 157 Plätze, 1 Tag, Inh: Erna Potscher, Berlin-Pankow