Bochum Bali

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lage

Karte

Geschichte

  • Der in Angriff genommene Neubau des Bochumer Hauptbahnhofes wird auch ein Bali- Kino aufnehmen. Damit wird der mittlere Kohlenpott vier Bahnhofslichtspiele besitzen, die als „Non-stop-Theater" von morgens 9 Uhr bis abends 23 Uhr den Spielfilm-Freunden Einlaß gewähren. Der neue Film 58/1953
  • In dem repräsentativen Empfangsgebäude des neuen Bochumer Hauptbahnhofes eröffnete die Bahnhofskino-Gesellschaft mbH. Franz Röder, Oberhausen, ihr 14. Bali-Theater. Für die Stadt Bochum ist dies das 43. Theater. Das neue 362 Plätze große Theater wurde mit allen modernsten technischen Einrichtungen ausgestattet. Im Erdgeschoß wurden die Kassen untergebracht, eine breite Treppe führt in ein geräumiges Foyer im Obergeschoß, das mit einem schallschluckenden Nylon-Fußbodenbelag versehen wurde. Auch der Zuschauerraum wurde mit dem gleichen Belag, einer seegrün-blaßblauen Velvet-Wandbekleidung und einer akustikfordernden, (gewellten Decke ausgestattet. Die mit einem Acella-Streifenmuster hochgepolsterte Bestuhlung lieferte die Fa. Kamphöner, Bielefeld, die kinotechnische Einrichtung Kinotechnik Nopens, Dortmund, Düsseldorf, unter deren Leitung die Firma E. Droege, Bochum, zwei FH-66-K-Projektoren (Vierkanal) mit Telefunken-Verstärkern, Schrieb er-Gleichrichter und 18 Lautsprecher installierte. Die 10,40 m breite Ideal-II-Leinwand lieferte Schumann, Hamburg. Zur Eröffnung lief der Paramount-Film „Krieg und Frieden", der mit festen Anfangszeiten, angekündigt wird. Danach wird das Bali, das unter der Geschäftsführung des Herrn Wilhelm Gütz steht, als „Non-Stop-Theater" von morgens 9 Uhr bis eine Stunde nach Mitternacht pausenlos spielen. Film-Echo 61/1957
  • Seit 1982 trägt das Kino den Namen Metropolis.

Kinodaten

  • 1958 Bali-Kino Hauptbahnhof, Tel: 62091, I: Bahnhofskino-Gesellschaft mbH., Essen, Gf: Franz u. Gerda Röder PI: 362, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 56 V., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th., O.
  • 1959 Bali-Kino Hauptbahnhof, Tel: 62091, I: Bahnhofskino-Gesellschaft mbH., Essen, Gf: Franz u. Gerda Röder Pl: 362, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 56 V., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2, 55, Th., O.
  • 1960 Bali-Kino Hauptbahnhof, Tel: 62091, I: Bahnhofskino-Gesellschaft mbH., Essen, Gf: Franz u. Gerda Röder Pl: 362, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 56 V., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th., O.
  • 1961 BaIi-Kino Hauptbahnhof, Tel: 62091, I: Bahnhofskino-Gesellschaft mbH., Essen, Gf: Franz u. Gerda Röder PI: 362, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 56 V., tön. Dia-N, Br, App; FH 66, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th., O.
  • 1962 Bali-Kino Hauptbahnhof, Tel: 62091, I: Bahnhofskino-Gesellschaft mbH, Essen, Gf: Franz u. Gerda Röder PI: 362, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 56 V, tön. Dia-N, Br, App: FH 66, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, O.
  • 1971 Bali-Kino Hauptbahnhof T: 62091 I: s. Bahnhofskino-Gesellschaft mbH, Post: : 4200 Oberhausen Sterkrade, Finanzstr. 1-3, T: 02132 - 60801