Bochum Lichtburg Wattenscheid

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige Nutzung

In der Hausnummer 95 befindet sich ein Bäcker und ein Lokal. Anschließend ein größerer Saal aus Beton. Ob dies der Kinosaal war ist unklar. Streetview

Die vor dem Krieg angegebene Adresse Bochumer Straße Nr. 136 existiert nicht mehr.

Geschichte

  • Auf ein 10jähriges Bestehen konnte die Lichtburg Wattenscheid zurückblicken. Aus Anlaß der 40. Aufführung des Films „Ferien vom Ich" hatte die Direktion die Insassen des Alters- und Versorgungshauses zu einem kostenlosen Besuch eingeladen. Weiter startete im Jubiläumsprogramm der Film „Im weißen Rössl". Zum weiteren Gedeihen „Hals- und Beinbruch". Der neue Film 33/1953
  • Das rund 500 Besucher fassende Central-Theater in Wattenscheid-Höntrop hat ein neues Gewand erhalten. Ein prachtvoller Hauptvorhang, moderne Fischerleuchten und die von Schröder & Henzelmann gelieferten Kinosessel verleihen dem Zuschauerraum eine repräsentative Note. Technische Einrichtung: Philips-Projektoren, Philips-Lautsprecher-Kombination und Sonora-Extra-Bildwand. Der neue Film 26/1954
  • In DnF Nr. 26 berichteten wir von der Renovation des Central -Theaters in Wattenscheid. Die Firma Heitmüller & Lau installierte zwei Bauer-Maschinen B 12 (nicht Philips), einen Klangfilm-Gestellverstärker mit Schwerhörigenanlage und einen Gleichrichter SAF für 2mal 80 A. Der neue Film 36/1954

Kinodaten

  • 1932-1933 Central-Theater, Bochumer Straße Nr. 136, Gr: 1930, 3—4 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 280 I: Poburski, Bochum, Vereinsstraße 27
  • 1934 Lichtburg, Bochumer Straße 132, Gr: 1930, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 465 I: Frau Heinrich Krips, Essen 1, Steeler Straße 30, F: 29 179
  • 1937-1938 Lichtburg, Bochumer Straße 132, Gr: 1930, täglich 500 I: Frau Maria Kripps, Essen 1, Steeler Straße 30, F: 29179
  • 1940-1941 Lichtburg, Gelsenkirchen-Wattenscheid, Bochumer Straße 132, Gr: 1930 500/tgl. I: Frau Maria Kripps, Essen 1, Steeler Straße 30, F: 29179
  • 1949 Lichtburg Westenfelderstr., Tel. 1962. Inh.: Frau Maria Kripps, Wattenscheid, Westenfelder Straße, Tel. 1962. Geschf.: Bernh. Hafeneger. Mit Dia 7 Tage Pl. 400
  • 1952 °Lichtburg Westenfelderstr. 95, Tel. 1 962, I. Maria Kripps, Bad Salzuflen, Stauteichstr. 72b, Gf. Bernhard Hafeneger, Wattenscheid, Westenfelderstr. 95. Pl: 400 7 Tg, 24 V, Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm, Str. W. 220 Volt, Bühne 6x2x7, Th. ja.
  • 1953 Lichtburg Westenfelder Str. 95, Tel. 19 62, I. Maria Kripps, Bad Salzuflen, Stauteidistr. 72b, Gf. Bernhard Hafeneger, Wattenscheid, Westenfelder Str. 93 PL 430, 7 Tg., 29 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm, Str. W. 220/380 Volt, Bühne 3x2
  • 1955 Lichtburg Westenfelder Str. 95, Tel. 19 62, I. Maria Kripps, Bad Salzuflen, Stauteichstr. 72b, Gf. Bernhard Hafeneger, Wattenscheid, Westenfelder Str. 93 Pl. 430, 7 Tg., 29 V„ tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm, Str. W. 220/380 Volt, Bühne 3x6, CinemaScope-Einrichtung
  • 1956 Lichtburg Wattenscheid Westenfelder Str. 95, Tel: 8962, Postanschr: desgl, Vers. -Bf: -Hbf, I: Frau Maria Kripps, Priv. -Anschr: Bad Salzuflen, Stauteichstr. 72b, Gf: Horst Poguntke, Mülheim-Saarn, Düsseldorfer Str. 59 Pl: 400, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 25 V, 1 MatineeVorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Seiffert, Str: D. 380 Volt, Bildu. Tonsyst: CinemaScope, Stereophonie, Breitwandart: Mech. Weberei, Bildw. -Abm: 5x10
  • 1957-1960 Lichtburg-Wattenscheid Westenfelder Str. 95, Tel: 8962, Vers.-Bf: -Hbf, I: Frau Maria Kripps, Gf: Horst Poguntke, MülheTm-Saarn, Düsseldorfer Str. 59 Pl: 400, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpoister, 7 Tg, 25 V, 1 Mat.- Vorst, tön. Dia, App-, Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Seiffert, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961-1962 Lichtburg-Wattenscheid Westenfelder Str. 95, Tel: 8962, Vers.-Bf: -Hbf, I: Frau Maria Kripps, Gf: Horst Poguntke, Mülheim-Saarn, Düsseldorfer Str. 59 PI: 200, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 13 V, 1 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Seiffert, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL