Borna Volksplatz

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Gebaut als Thingplatz für die katholische Arbeiterbewegung im Jahre 1934, ist die Arena heute eine Kulturstätte der besonderen Art. Die Arena bietet Platz für 10.000 Gäste und besitzt seit 1976 Europas größte feststehende Filmwand mit 504qm Gesamtfläche. Viele Kultfilme wurden in den vergangenen 30 Jahren hier aufgeführt und waren für Jung und Alt immer wieder ein besonderes Erlebnis. Aus der Selbstdarstellung unter volksplatz.de

  • 1935: Einweihung des Thingplatzes, ab 1936 Stätte der Volksgemeinschaft. Seit 1946 trägt diese Freilichtbühne den Namen „Volksplatz“. aus geschichte-borna.de

Kinodaten

  • 1987 Borna, Volksplatz, Tel: 3646

Weblinks