Brühl Kronen-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • (...) wurde zuerst von der Familie Kaumanns aufgegriffen. Seit 1899 besaßen sie das Haus zu Krone am Markt 25. Im Festsaal des Gasthauses errichteten sie 198 das erste Brühler Kinematographentheater. Aus dem Bestuhlungsplan aus dem Jahre 1913 lassen sich einige bemerkenswerte Daten entnehmen: Im Zuschauerraum fanen 308 Besucher Platz, die Leinwandbreite betrug 4m. (...)
  • Das älteste Kino am Platz war das Kronen theater, das Carl Kaumanns zusammen mit der GAststätte un d dem Hotel Zur Krone von seiner mutter übernommen hatte. In den Kinosaal hinter der Gaststätte gelangte man über einen Hof, in dem eine Fahrradwache für Kinobesucher angeboten wurde. Das Kronen Theater hatte 237 Sitze und 69 Logenplätze. Carl Kaumanns versuchte, auf die Veränderungen der Konkurrenztheater zu reagieren und stelle 1934 ebenfalls moderne Tonfilmprojektoren auf. (...)
  • Ab 1937 konzentrierte sich Carl Kaumanns stärker auf das Hotel- und Gaststättengewerbe und verpachtete daher das Kronen Theater an Dr. Martin Kellen der bereits mehrere Kinos in anderen Städten besaß. Der neue Pächter ließ das Kino och einmal renovieren, gab ihm einen Vorraum und polsterete die Logensitze. Aus dem nüchternen Saal wurde ein Theater mit Atmosphäre. (...)
  • Bei dem großen Bombenangriff am 28. Dezember 1944 wurde das Kronen Theater stark beschädigt. Der Kinosaal brannte aus, die projektoren wurden zuerstört. (...) Das Kronen Theater wurde stillgelgt.
  • Der große Aufschwuung in den 50er jahren fand natürlich auch eseinen architektonishen Niederschlag. So wurde 1955 das Haus zur Krone im Geschäftsbereich neu gestaltet
  • 1967 übernahmen Wilhelm Windeisen und Peter Arleff, die bereits die beiden anderen Kinos am Markt besaßen, auch das Kronen Theater.
  • Die Ära Windeisen/Arleff ging 1973 für imer zu Ende. Das Kronen Theater wurde nun von den Deis & Co Filmtheater Betrieben aus Eschweiler geführt.
  • Das Kronen Theater, durch überschüssige Sitzplatzkapazitäten unwirtschaftlich geworden, musste nach 70-jähriger Kinotradition einem Drogeriemarkt weichen. Am 10. September 1978 spielte das Kronen Theater zum letzten Mal. aus: Ausverkauft

Die Theaterfirma Windeisen & Arleff OHG, die bereits das Apollo und Moderne Theater in Brühl b. Köln betreibt, hat auch das Kronen-Theater in Brühl übernommen. Der neue Film 54/1955