Brake Kinematographen-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Brake. Gastwirt Ohr, Büsing beabsichtigt m der nächsten Zeit ein neues Kinematographen-Theater in der Breitestrasse zu eröffnen. Der Kinematograph 171/1910

In der Breiten Straße 21 befindet sich heute ein Restaurant.

Kinodaten

  • 1917 Kinematographen-Theater
  • 1918 Union-Lichtspiele, Breitestraße, Fernspr.: 330, 350 Plätze, Inh: Karl Armgart, Bremen, Steffensweg 130
  • 1920 Kammer-Lichtspiele, 200 Plätze, Inh: Karge, Schulstr.
  • 1921 Kammer-Lichtspiele, 200 Plätze, Inh: Frau Dr. Kopsch, Kirchenstraße 19
  • 1925 Modernes Theater, Breite Straße 21, F: 330, 3 Tage, Gr: 1911, 250 Plätze, Inh: H. Maylahn, Bremen, Hohentorstraße
  • 1927 Union-Lichtspielhaus, Inh: Gastwirt Hartmann, Breite Str. 21, F: 330, Sptg: Zwei- bis dreimal wöchentlich, 200 Plätze
  • 1928 U. T. Lichtspiele (Saalkino), Breite Straße 21, F: 330, Gr: 1923, 4 Tage, 200 Plätze, Inh: Frau Ella Mertens, Hamburg, Gf: Hugo Piep
  • 1929 U. T.-Lichtspiele (Saalkino), Breite Straße 21, F: 330, Gr: 1923, 4 Tage, 200 Plätze, Inh: C. Maslack