Brake Schauburg-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • In diesen Tagen konnte Karl-Heinz Maslak nach vollständiger Renovierung seine Schauburg-Lichtspiele in Brake wiedereröffnen. Ein tomatenroter Vorhang trennt die Bühne vom Zuschauerraum. An den mit Plastik bespannten Wänden hängen acht schmucke Wandleuchten der Firma Fischer, Oettingen. Die technische Einrichtung vervollständigen Ernemann II-Projektoren, eine Sonora-Plastik-Leinwand und eine Lautsprecheranlage Eurodyn. Die bequem gepolsterte Bestuhlung lieferten die Firmen Schröder & Henzelmann und Meyerholz. Der neue Film 91/1956
  • Ende September wurde die Schauburg in Brake von Grund auf renoviert und auf Cinemascope umgestellt. Die technische Einrichtung besteht aus zwei Ernemann II Rechts-Maschinen mit zwei Trockengleichrichtern sowie einer Sonora-Plastik-Leinwand von 7,20 mal 3,20 Meter. Schröder & Henzelmann lieferte die Hochpolster-Klappstühle, De Schrevel, Kleve, die Acella-Wandbespannungen und den Bühnenvorhang. Acht neue Fischer-Wandleuchten schmücken das Theater, in dem sämtliche Gänge mit roten Kokosläufern ausgelegt wurden. Der neue Film 82/1956
  • Die Schauburg-Lichtspiele in Brake/Unterweser, Inh. Karl-Heinz Maslak, wurden vollständig renoviert und auf Cinemascope-Lichtton umgestellt. Der Zuschauerraum erhielt eine Acella-Wandbespannung; einen neuen Bühnenvorhang (beide von De Schrevel, Kleve), und Fischer-Wandleuchten sowie eine Bestuhlung von Schröder & Henzelmann. Die Decke ist nachtblau gehalten. Außerdem wurden die Vorräume erweitert und der Fußboden mit Kunststeinen neu belegt. Die technische Einrichtung erstellte UFA-Handel, Hamburg (Ernemann II-Rechtsmaschinen, 2 Trockengleichlichter, Bildwand „Sonora-Plastik" 7,20x3,20). Film-Echo 82/1956

Kinodaten

  • 1949 Schauburg-Lichtspiele, Breitestr. 78, Tel. 630, Inh: K. H. Maslak, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 355
  • 1950 Schauburg-Lichtspiele, Breitestr. 78, Tel. 268, Inh: Karl-Heinz Maslak, 360 Pl. 7 Tg., 2 V., Dia; App.: 2 Nitzsche-Saxonia, Vst: Witon, Bühne 10x7x6, Th. ja
  • 1952 Schauburg-Lichtspiele, Breitestr. 78, Tel. 268, Inh. u. Gf: Karl-Heinz Maslak, PI. 355, 7 Tg, 15 V, Dia, Apn. 2 Nitsche-Sayonia, Vst. Witon. Bühne 12x6x4, Th. ja.
  • 1953 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel. 268, Inh. u. Gf: Karl-Heinz Maslak, Pl: 355, 7 Tg., 15 V, App. 2 Nitzsche-Saxonia, Vst. Witori, Bühne 12x6x4, Th. ja
  • 1955 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel. 268, Inh. u. Gf: KarlHeinz Maslak, PI. 355, 7 Tg., 15 V., App. 2 Nitzsche-Saxonia, Vst. Witon, Bühne 12x6x4, Th.
  • 1956 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 268, P: Karl-Heinz Maslak, Pl: 354, Best: Meyerholz, Bremen, Klappstühle, 7 Tg, 15 V, tön. Dia, App: 2 Saxonia-Nitzsche, Verst: Klangfilm, Bühne: 10x5x6
  • 1956N Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78 - Änd: Tel. 2268 - Änd: Bühne 8x5x6
  • 1957 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 2268, Inh: Karl-Heinz Maslak, Pl: 341, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 14-15 V., 2-3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann II mit Jovolampen, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 2268, Inh: Karl-Heinz Maslak, PI: 341 Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 14-15 V., 2-3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann II mit Jovolampen, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bila- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 2268, Inh: Karl-Heinz Maslak, PL: 341 Best-Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 14-15 V, 2 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann II, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 2268, Inh: Karl-Heinz Maslak, PI: 341, Best; Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 14-15 V., 2 Mat.-/ Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann II, mit Ikosol-Lampen, Lichtquelle: Reinkohle u. Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh : 1:2,35
  • 1961 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 2268, Inh: Karl-Heinz Maslak, PI: 341, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 14-15 V, 2 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia-N, App: Ernemann II, Lichtquelle: Reinkohle u. Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 78, Tel: 2268, Inh: Karl-Heinz Maslak, PI: 341, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 2 Mat.-/ Spätvorst., tön. Dia-N, App: Ernemann II, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 77, 274 Plätze, T:I:P: wie Central-Theater (Karl-Heinz Maslak)
  • 1975 2880 Brake, Schauburg, 341 Plätze