Bramsche Engter Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Familie Bornemann aus Bramsche eröffnete die „Engter-Lichtspiele“ mit einem fest installierten Projektor im Saal Rothert, 1969 schloss das Kino. noz.de, Reiner Beinke, 04.04.2013

Das Gasthaus Rothert befindet sich heute Im alten Dorf 2 und wird als Gasthaus mit Saalbetrieb geführt. "Das Gasthaus hat schon viele Besucher beherbergt und war in der Zeit von 1950 bis 1965 sogar ein Kino mit der Bezeichnung „Lichtspiele Engter“. In dem Saal waren damals ein Balkon und eine Leinwand, die manuell hochgekurbelt werden konnte, wenn der Saal für Feierlichkeiten genutzt wurde. Mit dem Einzug der Fernsehgeräte wurde dieses Standbein dann eingestellt. Der eigentliche Saal wurde 1901 erbaut und war eine Ergänzung zum damaligen Wirtshaus." aus: Historie des Gasthauses

  • Die Engter Lichtspiele gingen in den Besitz der Werbezentrale Kurt Altvogt, Osnabrück, über. Der neue Film 39/1958

Kinodaten

  • 1955 Scala-Lichtspiele Bramsche, Große Str. 14, Tel. 169, Inh. u. Gf. Bornemann u. Bender, Mitspielstelle: Engter-Lichtspiele
  • 1956 Scala-Lichtspiele Bramsche, Große Str. 14, Tel: 569, Inh: Bornemann & Bender, Mitspielstelle: Engter
  • 1957 Scala-Lichtspiele Bramsche, Große Str. 14, Tel: 569 u. 686, Inh: Fa. Bornemann & Bender oHG, Mitspielstelle: Engter
  • 1960 Engter Lichtspiele, Vördener Str., Tel: Osnabrück 92391, Inh: J. Altvogt, Osnabrück, PI: 260, 3 Tg., 3-4 V., App: Ernemann II, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1961 Engter Lichtspiele, Vördener Str., Tel: Osnabrück 92391, Inh: J. Altvogt, Osnabrück, PI: 260, 3 Tg, 3-4 V, App: Ernemann II, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1962 Engter Lichtspiele, Vördener Str., Tel: Osnabrück 92391, Inh: J. Altvogt, Osnabrück, PI: 260, 3 Tg, 3-4 V, App: Ernemann II, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85