Braunlage Kur-Lichtspiele (Apollo, Trocadero)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Bahnhofshotel mit Kur-Theater (1920)
Trocadero-Saal (1930)
Hotel Braunlager Hof mit Trocadero
Hotel Braunlager Hof mit Apollo-Lichtspiele (1960)
Hotel Braunlager Hof (1964)

Die einzigen Erwähnungen für ein Kino unter dem Namen Trocadero gibt es von 1952-1955. Als Geschäftsführer sind damals Heidenreich und Lerch vermerkt, die schon zuvor die Harzer Filmbühne betrieben. (vermutlich ein Wanderkino) 1956 wechselt dann der Name des Kinos in "Apollo-Theater" unter gleicher Adresse und Telefonnummer, jedoch mit Inhaber R. Sepp.

Bernd Roßkamp erinnert sich 2008 an folgendes: "Mein Großvater Hermann Rosskamp hatte das Grundstück Bahnhofstr. 24 von einem gewissen "Heinrich Hoffmann" gekauft. Zu dem Zeitpunkt stand da eine Kistenfabrik, die Hermann zu einem Hotel umbaute. Dies hieß dann Bahnhofshotel. Da er eben "weltmännisch" war, baute er das "Trocadero" an, welches als Theater, Cabaret und Variete, sowie für die großen Bälle nach dem Krieg diente. Theatermäßig kamen damals viele Wanderbühnen auf Tournee. Unter anderem ein Stück, in dem der junge Georg Thomalla mitspielte. Später wurde es zum Kino, Apollo und Kurlichtspiele. Pächter war zunächst Herr Spillert, Filmvorführer waren u.a. Herr Rapczek und Herr Heidenreich und "Draht" (Herr Kratzien) war erst Filmvorführer und hat dann später gepachtet." [1]

Heute befindet sich in der Bahnhofstraße 24 ein Supermarkt.

Rolf Kratzin wohnt noch immer in Braunlage. [2]


  • Die Harzer Kur-Lichtspiele in Braunlage und die Braunschweiger Filmschau, Münchehof, wurden vereinigt. Firmeninhaber sind die Herren Bartsch und Herzig. Der neue Film 92/1955
  • Die Apollo- Lichtspiele wurden an Martin Spillert und Frau Ella Spillert verkauft. Der neue Film 7/1958
  • Frühj. 85 Schließung Braunlage, Kur-Lichtspiele Inh.: R. u. H. Kratzin aus: Das Filmtheater 1986

Bilder

Kinodaten

  • 1952 Trocadero-Lichtspiele, Bahnhofstr, Tel. 319, I. u. Gf. Heidenreich & Lerch, Kl. Bergstr. 6, PI. 250, 6 Tg, App. Philips FP 5 u. FP 6, Vst. Philips
  • 1953 Trocadero-Lichtspiele, Bahnhofstr. 24, Tel. 319, I. u. Gf. Heidenreich & Lerch, Pl: 250, 6-7 Tg., App. Philips FP 5, Vst. Philips, Bühne 5x7x8, Th. ja
  • 1955 Trocadero-Lichtspiele, Bahnhofstr. 24, Tel. 319, I. u. Gf. Heidenreich & Lerch, PI. 250, 6-7 Tg., App. Philips FP 5, Vst. Philips, Bühne 5x7x8, Th.
  • 1956 Apollo-Theater, Bahnhofstr. 24, Tel: 319, I: R. Sepp, Pl: 250, 6-7 Tg, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bühne: 5x7x8, Th.
  • 1957 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 27, Tel: 513, I: R. Sepp, Thltr: W. Neumann, Pl: 320, Best: Bahre, Klappsitze, 6-7 Tg., App: Philips FP 5, Verst: Philips 20 W, Lautspr: Philips H. u. T., Th., O.
  • 1958 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 7, Tel: 513, I: M. u. E. Spillert, Pl: 320, Best: Bahre, Klappsitze, z. T. Hochpolster, 7 Tg., App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1960 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 7, Tel: 513, I: M. u. E. Spillert, PI: 282, Best: Bähre, Klappsitze, z.T Hochpolster, 7 Tg., App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 7, Tel: 513, I: M. u. E. Spillert, PI: 282, Best: Bähre, Klappsitze, z.T Hochpolster, 7 Tg, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Apollo-Lichtspiele, Bahnhofstr. 7, Tel: 513, I: M. u. E. Spillert, PI: 282, Best: Bähre, Klappsitze, z.T Hochpolster, 7 Tg., App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1970 Braunlage, Kur-Li., 14/282
  • 1971 Kur-Lichtspiele, Bahnhofstr. 24, Tel: 744, Inh: Rolf + Hermine Kratzin, 255 Plätze, P: Hamburgerstr. 5
  • 1973 Braunlage. Kur-Li., 14/255
  • 1983 Braunlage, Kur-Li. 14/255