Braunschweig Löwen-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 08. November 1946 Eröffnung des neuen Kinos "Löwen-Lichtspiele", früher Loge "Friedrich zur Einheit", dann "Haus der Jugend". Stadtchronik Braunschweig
  • Das Ring-Theater Braunschweig, Kreuz-Straße 117r hat mit Wirkung vom 1. Mai zusätzlich das Löwen-Lichtspieltheater, Löwenwall 9, in eigene Regie genommen. Als gleichzeitige Erstaufführung lief in beiden Häusern im ersten Maiprogramm „Alles über Eva" (Centfox). (aus Die Filmwoche 17. Mai 1952)
  • Das Roxy-Filmcasino in Braunschweig-Mascherode wurde von der Ring-Theater GmbH, erworben, deren Löwen-Lichtspiele geschlossen wurden und wieder für die Zwecke der Loge benutzt werden. Der neue Film 11/1953

Kinodaten

  • 1949 Löwen-Lichtspiel-Theater GmbH, Löwenwall 9, Tel: 833 u. 4981, Inh. u. Gf: E. Heitefuß u. R. Rommel, 7 Tage, 320 Plätze
  • 1950 Löwen-Lichtspieltheater GmbH, Löwenwall 9, Tel. 833 u. 4981, Inh: E. Heitefuss, R. Rommel, 320 Plätze, 7 Tage
  • 1952 Löwen-Lichtspieltheater GmbH, Löwenwall 9, Tel. 21919, Inh: E. Heitefuß, R. Rommel, 320 Plätze, 7 Tage