Braunschweig Lichtspiele Zum Hofjäger

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte 1905

Der Hofjäger war ein Gasthaus mit Saal. Im Krieg wurde der Saal bei Luftangriffen 1944 zerstört. [1] [2]

Kinodaten

  • 1928 Lichtspiele zum Hofjäger, Wolfenbüttler Str. 28, F: 227, gelegentliche Vorführungen, Inh: Albert Bures
  • 1929 Lichtspiele zum Hofjäger (Saalkino), Wolfenbüttler Str. 28, F: 227, Gr: 1888, gelegentliche Vorführungen, 2000 Plätze, Inh: Albert Bues
  • 1930 Lichtspiele zum Hofjäger (Saalkino), Wolfenbüttler Str. 28, F: 227, Gr: 1888, gelegentliche Vorführungen, Bühne: 10x9m, Inh: Albert Bues
  • 1931 Lichtspiele zum Hofjäger (Saalkino), Wolfenbüttler Straße 28, F: 227, Gr: 1910, gelegentliche Vorführungen, Bühne: 12x10m, 2000 Plätze, Inh: Albert Bues, Gf: Heinr. Bues
  • 1932 Lichtspiele Gesellschaftshaus Hofjäger (Saalkino), Wolfenbüttler Straße 28, F: 227, Gr: 1910, gelegentliche Vorführungen, Bühne: 28x38 m, 1500 Plätze, Inh: Albert Bucs, Gf: Heinr. Bues
  • 1933 Lichtspiele Gesellschaftshaus Hofjäger (Saalkino), Wolfenbüttler Straße 28, F: 227, Gr: 1910, gelegentliche Vorführungen, Bühne: 8,5x10m, 1500 Plätze, Inh: Albert Bues, Gf: Heinr. Bues
  • 1934 Lichtspiele Gesellschaftshaus Hofjäger (Saalkino), Wolfenbüttler Straße 28, F: 227, Gr: 1910, gelegentliche Vorführungen, Bühne: 8,5x10m, 1500 Plätze, Inh: Albert Bues, Gf: Heinr. Bues