Braunschweig Lupe (Regina-Filmtheater)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Eröffnung 1949: das Regina-Theater (später Lupe) mit 500 Plätzen [1]

Das 1949 eröffnete Kino „Regina“, welches 1974 in die „Lupe“ umbenannt wurde, wendete sich in den 70er Jahren vom kommerziellen Kino ab und versuchte sich als Kunstkino zu behaupten. Das Programm war in jener Zeit von älteren Filmen und Werkschauen geprägt. Jedoch nahm das expandierende Fernsehen ebenfalls diesen kulturellen Bereich für sich ein. aus:pentapolis

01. Januar 1965 Umbenennung des Kunstkinos "Regina-Filmtheater" in "Studio für Filmkunst". Kurt Schiele, seit 14 Jahren Leiter des Regina-Filmtheaters, legt die Leitung in die Hände der Firma Dau aus Hannover. Stadtchronik Braunschweig

Licht aus. Mit dem Kultfilm "Harold and Maude" gingen im LupeKino endgültig die Lichter aus. Zur letzten Vorstellung – diesmal kostenlos – begrüßte Kino-Chef Frank Oppermann mehr als 300 Gäste. An jenem Abend verabschiedete er auch die treuen Mitarbeiter Wolfgang Warnecke (Filmvorführer) und Ingrid Witte (Kassiererin). Beide waren mehr als zehn Jahre bei den Flebbe-Filmtheaterbetrieben beschäftigt. 2003 [2]

Anfang 2003 wurde das Programmkino "Lupe" geschlossen. Als Abschlußvorstellung wurde "Harold and Maude" gezeigt, dazu gab es live Musik von Teilen der Jazzkantine und Twang (ebenfalls in kleiner Besetzung), die sich extra ein Repertoire an Filmmusiken zurechtgelegt hatten. Ende 2003 soll hier dann eine Kleinkunstbühne eröffnen. aus ciao.com


Das Kino wurde 1949 in der Gördelingerstraße 7 unter dem Namen „Regina“ eröffnet und hatte ursprünglich 504 Sitze. Das Gebäude Gördelingerstraße 7 entstand zwischen 1715 und 1720 als Messehaus und wird dem Barock-Architekten Hermann Korb zugeschrieben. Es wurde 1944, während des Zweiten Weltkrieges, schwer beschädigt und zwischen 1947 und 1950 wieder aufgebaut. Am 1. Januar 1965 folgte die Umbenennung des Kinos in „Studio für Filmkunst“. 1966 erhielt das Kino den Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater für seine „ausgezeichnete Programmgestaltung“, worauf der Name des Kinos in „Regina – Studio für Filmkunst“ umgewandelt wurde. In der Folge bemühte man sich ab Ende 1967 besonders um junge Kinogänger zwischen 9 und 14 Jahren, für die im Rahmen des vom Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht entwickelten „Kuno“-Programms, geeignete Filme aufgeführt wurden.

Im Januar 1973 wurde das „Regina“ von der „Neue Filmkunst Walter Kirchner“ aus Göttingen übernommen, die bereits zehn „Lupe“-Kinos in Deutschland betrieb. Das Braunschweiger Kino war das elfte und führte ab 1974 den Namen „Die Lupe“. Das neue Konzept bestand beispielsweise in gedruckten monatlichen Programmen, Aufführung von Filmen in Originalfassungen, schnellem Filmwechsel sowie in der Aufführung verschiedener Filme am selben Tag zu unterschiedlichen Zeiten. 1982 übernahm der Unternehmer Hans-Joachim Flebbe die „Lupe“. Es folgten weitere Kinozukäufe in Braunschweig und anderen Städten (Cinemaxx). Ende April 2003 wurde „Die Lupe“ nach 54 Jahren wegen Unrentabilität geschlossen. Im ehemaligen „Lupe“-Gebäude befindet sich seit Mitte 2003 die „Komödie am Altstadtmarkt“. aus: Wikipedia

Kinodaten

  • 1950 Regina-Filmtheater GmbH, Gördelingerstr. 7, Tel. 4711, Pächter: Regina-Filmtheater GmbH, Gf: Max Meyer, 503 Plätze, 7 Tage, 5 V., App: Ernemann IV, Vst: Dominar, Bühne 10x5x10m
  • 1952 Regina-Filmtheater, Gördelingerstr. 7, Tel. 24711, Inh: Regina Filmtheater GmbH, Gf: August Sander u. Wilhelm Bredmeier, 504 Plätze, 7 Tg, 28 V, App. Ernemann IV, Vst. Dominar, Bühne 10x5x10
  • 1953 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel. 24711, Inh: Regina-Filmtheater GmbH, Gf: August Sander u. Wilhelm Bredemeier, 504 Plätze, 7 Tg, 28 V, App. Ernemann IV, Vst. Dominar, Bühne 10x5x10
  • 1955 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel. 24711, Inh: Regina Filmtheater GmbH, Gf: August Sander u. Wilhelm Bredemeier, 504 Plätze, 7 Tg, 28 V, App. Ernemann IV, Vst. Dominar, Bühne 10x5x10
  • 1956 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel: 24711, Inh: Regina-Filmtheater GmbH, Gf: Wilhelm Bredemeier, August Sander, 504 Plätze, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, teilw. gepolstert, 7 Tg, 30 V, App: Ernemann IV, Verst: Dominar 150, Bühne: 10x5x10
  • 1956N Regina-Filmtheater Gördelinger Str. 7 - Änd: App: Ernemann IX, Verst. 2 Dominar L - Erg: Bild- u. Tonsyst. Breitwand, CinemaScope, 4-Kanal- Magnetton - Erg: Bildw.-Abm. 3,75x8,50
  • 1957 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel: 24711, Inh: Regina Filmtheater GmbH, Gf: Wilhelm Bredemeier, August Sander, 500 Plätze, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg., 29 V., App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox D, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel: 24711, Inh: Regina-Filmtheater GmbH, Gf: Wilhelm Bredemeier, August Sander, 500 Plätze, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Flachpolster, 7 Tg., 29 V., App: Ernemann IX, Verst: Dominar L, Lautspr: Ikovox D, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 :2,35
  • 1960 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel: 24711, Inh: Kurt Schiele, 500 Plätze, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Flachpolster, 7 Tg., 29 V., App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar L, Lautspr: Ikovox D, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Höranlage
  • 1961 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel: 24711, Inh: Kurt Schiele KG, 450 Plätze, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 29 V, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar, Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1962 Regina-Filmtheater, Gördelinger Str. 7, Tel: 24711, Inh: Kurt Schiele KG, 450 Plätze, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 29 V., App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar, Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1971 Regina Studio für Filmkunst, Gördelinger Str 7, Tel: 24711-T neu:49311, Inh: Regina Studio für Filmkunst Nord-Film-Verleih GmbH & Co KG, 366 Plätze
  • 1993 Lupe, DO, 330 Plätze, 38100 Braunschweig, Gördelinger Str. 7, Tel. 0531/49311, Inh: Flebbe, H.-J. - Broadway FTB GmbH, 22301 Hamburg, Bellevue 7-8
  • 1995 Lupe, DO, 330 Pl. 38100 Braunschweig, Gördelinger Str. 7 Tel.: 0531/49311 Inh.: Broadway Filmtheater Betriebsges. mbH, 22301 Hamburg, Bellevue 7-8
  • 1997 Lupe (PRK) DO 330 Plätze, 38100 Braunschweig, Gördelinger Str. 7, Tel: 0531/49311, Homepage: http://www.cinemaxx.com

Weblinks