Breitungen Linden-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Version vom 31. August 2011, 22:03 Uhr von Neo (Diskussion | Beiträge) (Geschichte)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Schon in Jahre 1920 wurde in Breitungen ein Lichtspielverein gegründet. Als Spielort wurde im Gasthof "Zur Linde" ein Saalkino mit 200 Plätzen eingerichtet. Der Verein erhielt den Namen „Linden Lichtspiele“. Als Sitzplätze dienten im Saal einfache Bänke, es gab auch viele Stehplätze. Besonders die Kinder machten davon Gebrauch, bezahlte man doch für einen Stehplatz nur 10 Pfennige.
  • 1928 übernahm Carl Pempel jun. die Gastwirtschaft und damit den Lichtspielbetrieb seines Vaters und zahlte gleichfalls die Anteile der Teilhaber am Kinounternehmen aus.
  • 1930 erfolgte die Umstellung des Betriebes – der ja bisher mit Stummfilmen gearbeitet hatte – auf Tonfilm und nahm einen gewaltigen Aufschwung.

aus: Christa Kirschnick

Im gemütlichen Gasthof “Zur Linde” fanden am 08.04.2010 drei Filmvorführungen statt. Genau 9o Jahre vorher wurden in dem selben Gasthof die “Linden Lichtspiele” ins Leben gerufen. Diese fanden so starken Anklang, dass die Gründer der “Linden Lichtspiele” ein Kino bauten. Dieses wurde 1992, wie so viele andere Kinos in Thüringen, leider geschlossen. filmobil-thueringen.de, 12. April 2010

Kinodaten

  • 1928 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85. Gr: 1925, Sonntag, 400 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1929 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85, Gr: 1925, Sonntags, 400 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1930 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, Sonntags, 300 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1931 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, 1 Tag, Kap: 2 M, 350 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1932 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, 1 Tag, Kap: 2 M, 3S0 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1933 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, 1 Tag, Kap: 2 M, 350 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1934 Lindenlichtspiele (Saalkino), Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, 1 Tag, Kap: 2 M, 350 Plätze, Inh: Karl Pempel
  • 1935 Linden-Li. (1) 200 Plätze
  • 1937 Lichtspiele „Zur Linde", Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, 1 Tag, 200 Plätze, Inh: Karl Pempel, ebenda
  • 1938 Lichtspiele „Zur Linde", Am Markt 5, F: 85, Gr: 1926, 1 Tag, 200 Plätze, Inh: Karl Pempel, ebenda
  • 1939 Lichtspiele „Zur Linde", Schillerstraße, F: 85, Gr: 1926, Inh: Karl Pempel, Am Markt 5, F: Wernshausen 185, 366 Plätze, 3 Tage

Weblinks

Die Geschichte des Lichtspielwesens in Breitungen