Bruchköbel Adler-Filmbühne

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gaststätte Adler befand sich seltsamerweise in der Hauptstraße 63:

Gaststätte Adler: Fachwerkhaus mit Unterkellerung, großen Geschosshöhen, hohem Sockel und hohen Fenstern. Eichenfachwerk konstruktiv ohne Verzierungen. Krüppelwalm in traufständiger Bauweise zur Straße. Erbauung Mitte 1800. Zahlreiche mit Jahreszahl 1842 und Blumen- und Pflanzenverzierung versehene Putzgefächer wurden kopiert und in der Durchfahrt wieder aufgetragen. Der Saalanbau über der Durchfahrt, in der das gesellschaftliche Leben viele Jahre stattfand, war an den Fassaden und im Dachbereich zerstört. Er wurde im Zuge der Stadtsanierung in der jetzigen Form umgebaut. [1]

Kinodaten

  • 1952 °Adler-Film Bühne Hauptstr. 29, I. Philip Schmidt. PL 272, 5 Tg, 6 V.
  • 1953 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I. Philipp Schmidt PI. 272, 5 Tg., 6 V.
  • 1955 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I. Philipp Schmidt Pl. 272, 5 Tg., 6 V.
  • 1956 Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I: Philipp Schmidt PI: 272, 5 Tg., 6 V.
  • 1957 ° Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, 1: Philipp Schmidt PI: 272, 5 Tg., 6 V.
  • 1958 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I: Inge Schmidt PI: 272, 5 Tg., 6 V.
  • 1959 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I: Inge Schmidt Pl: 272, 5 Tg, 6 V.
  • 1960 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I: Inge Schmidt PI: 272, 5 Tg, 6 V.
  • 1961 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I: Inge Schmidt PI: 272, 5 Tg, 6 V.
  • 1962 °Adler-Filmbühne Hauptstr. 29, I: Inge Schmidt PI: 272, 5 Tg., 6 V.