Burglengenfeld Pfälzer Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Pfälzerhof 2015

Geschichte

Für einige Zeit muss es dann in den 50er-Jahren im kleinen Burglengenfeld vier Kinos gleichzeitig gegeben haben: Neben dem Teli noch den Pfälzerhof des Abensberger Kuchlbauer-Bräus Michael Salleck, das „Rex“ von Robert Wein in der Hauptstraße und das Kino beim TV, das aber nach Eröffnung des Teli bald geschlossen wurde.(...)
Nach den plötzlichen Tod von Raimund Geigls Vaters am Faschingssamstag 1974 wurden die Teli Lichtspiele dann aufgegeben. Robert Wein, der Besitzer des Rex, starb schon in den 60ern, erinnert sich Geigl. Und Michael Salleck starb kurz nach seinem Vater, das Kino Pfälzerhof wurde noch im selben Jahr aufgegeben. Somit war die Kino-Ära in Burglengenfeld im Jahre 1974 beendet.

Weblinks

allekinos.com

Kinodaten

  • 1950 Pfälzer Lichtspiele Marktplatz 2, Tel. 155, I. u. Gf: Michael Salleck, Dipl.-Ing., Abensberg/Ndb. 520 Pl. 7 Tg., 1—2 V., Dia; App.: Ernemann VII B, Vst.: Junior-Klarton, Str.: D. 220/380 Volt, 50 Amp.; Bühne 7,2x4,25 x6, Th. ja, O. ja.
  • 1952 Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel. 550, I. Michael Salleck, Dipl. Dr. Ing., Abensberg/Ndb., Gf. Paul Schmidtke Pl. 530, 7 Tg., 11 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Junior-Klarton, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Bühne 7,2x4,25x6, Th. ja, O. ja
  • 1953 Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel. 550, I. Michael Salleck, Dipl. Dr. Ing., Abensberg/Ndb., Gf. Paul Schmidtke PI. 530, 7 Tg., 11 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Junior-Klarton, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Bühne 7,2x4,25x6, Th. ja, O. ja
  • 1955 Pfälzer-Lichtspiele Hauptstr. 2, Tel. 550, I. Dr. Michael Sallecfc, Dipl.-Ing., Abensberg/Ndb., Gf. Paul Schmidtke, Hauptstr. 2 Pl. 530, 7 Tg., 11 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Junior-Klarton, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Bühne 7,2x4,25x6, Th., O., Breitbildwand „Ideal", 6,5x3,5
  • 1956 Pfälzer-Lichtspiele Hauptstr. 2, Tel. 550, Postanschr.: Postfach 81, I.: Dipl. -Ing. Michael Salleck, Priv. Anschr.: Abensberg/Ndb., Stadtplatz 178, Gf. Paul Schmidtke Pl. 521, Best. Kamphöner, Klappsitze (Teilpolsterung), 7 Tg., 11 V., App. ErnemannVII B, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. D. W., 220/380 Volt, 50 Amp., Bildsyst.: Breitwand, Bildw. -Abm. 6, 5x3, Gr. Verh. 1: 1, 85, Bühne 7x4x6, Th., O.
  • 1957 Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel: 550, I: Alois Frieser, Gf: Joh. Frieser Pl: 521, Best: Kamphöner, Klappsitze (Teilpolsterung), 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1 :1,85, Th., O.
  • 1958 Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel: 550, P: Hans Frieser Pl: 521, Best: Kamphöner, Klappsitze (Teilpolsterung), 7 Tg., 10 V., 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1959 Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel: 545, Postanschr: Hans Frieser, Postfach, P: Hans Frieser Pl: 521, Best: Kamphöner, Klappsitze (Teilpolsterung), 7 Tg., 10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel: 545, Postanschr: Hans Frieser, Postfach, P: Hans Frieser Pl: 521, Best: Kamphöner, Klappsitze (Teilpolsterung), 7 Tg, 10 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961-1962 °Pfälzer-Lichtspiele Marktplatz 2, Tel: 545, l: Michael Salleck PI: 521, Best: Kamphöner, Klappsitze (Teilpolsterung), 7 Tg., 10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL