Castrop-Rauxel Roxy

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Film-Roxy-Bühne (1960)
1962: Lange Straße Nr.107 mit dem Roxy-Kino

In Castrop-Rauxel öffnete das 425 Besucher fassende Roxy-Theater (Inhaber Heinz Gertsen) seine Pforten. Bequeme Bähre-Sessel und geschmackvolle Bespannungen geben dem Zuschauerraum eine anheimelnde Atmosphäre. Noch hervorzuheben ist die große Bühne, die auch für Theater- und Musikveranstaltungen benutzt werden kann. Projiziert wird im Roxy mit Ernemann-und Bauer-Projektoren; Hans Carp, Castrop-Rauxel, lieferte eine neue Tonanlage. Der neue Film 34/1953

1963 wurde das Roxy abgerissen. [1]

Kinodaten

  • 1953 Roxy-Filmtheater, Lange Str. 107, Tel. 2190, Inh. u. Gf. Heinz Gertsen, Pl. 425, 7 Tage, App. Ernemann, Bauer, Vst. Karp, Bühne 8x7x5, Th. ja, O. ja
  • 1962 Roxy-Filmtheater, Lange Str. 107, Tel: 2190, Inh: Christel Kreische, PI: 562, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Polster, 7 Tage, Br, Sc, App: Askania, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Cinematic, Lautspr: Cinematic, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, O, Var.