Charlottenburg Panorama

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Abbau des Kugelkinos (2011)

1987/1988 wurde neben dem Bikinihaus an der Budapester Straße 38 durch Andreas Reidemeister und Joachim Glässel ein kugelförmiges 360°-Kino errichtet. Das Kino wurde PANORAMA genannt, hatte 400 Stehplätze und wurde am 20.12.1989 eröffnet. Innen war die Kugel eine Dose: die Decke schwarz, die Wand weiß. Über den Köpfen der Zuschauer hing die Vorführkabine und projizierte durch eine Spezialoptik ein nahtloses Rundbild auf die sechs Meter hohe und sechzig Meter lange Projektionsfläche. Gezeigt wurde der eigens gedrehte Film „Destination Berlin“, ein Streifzug durch Berlin. Nach zwei Jahren musste das Kino schließen, da die Miete zu teuer war. Danach zog die Diskothek „Magic Balloon“ in die blaue Kugel ein, aber auch diese musste bald wieder schließen. Am bekanntesten wurde die blaue Kugel zwischen 1997 und 2007 durch Sabine Christiansens Talk-Show im Fernsehen, welche dort im Globe City Studio aufgezeichnet wurde.

2010 schenkte der neue Eigentümer des BIKINI-Hauses, die Bayerische Hausbau, die blaue Kugel dem Filmpark Babelsberg. Im Dezember 2010 wurde mit dem Abbau begonnen. Nun werden in dem Kugelkino mit dem neuen Namen: „Dome of Babelsberg“ interaktive XD-Spektakel für maximal 24 Zuschauer gezeigt. [1] [2] [3]

Kinodaten

  • 1989 PANORAMA BERLIN - Mitten In der City - Mehr als Kino bisher - Budapester Str. 38 - 1000 Berlin 30 Kasse Tel. 2 62 80 04
  • 1990 PANORAMA BERLIN - Mitten In der City - Mehr als Kino bisher - Budapester Str. 38 - 1000 Berlin 30 Kasse Tel. 2 62 80 04
  • 1991 Kugelkino Betriebs GmbH, 30, Budapester Str. 38, Tel. 2628004

Weblinks