Chemnitz Lichtspiele Kaufmännisches Vereinshaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte um 1910

Der Dresdner Architekt Schleinitz entwarf das Gebäude, welches 1901 eröffnet wurde. Es verfügte über einen großen Saal mit 2000 Plätzen und einen kleineren Saal. 1945 wurde das Haus zerstört.

Kinodaten

  • 1920 Lichtspiele Kaufmänn. Vereinshaus, Moritzstr. 1, Fernspr.: 391, Gegr. 1919 (Sp. Freitag bis Montag) 1000 Plätze, Inh: B. Siegmar Siegert, Mittelstr. 5, Fernsprecher 381
  • 1921 Lichtspiele Kaufm. Vereinshaus, Moritzstraße 1, F: 391, Gr: 1919 (Freitag, Montag) 1000 Plätze, Inh: B. Siegmar Siegert, Mittelstraße 5, F: 381
  • 1924 Lichtspiele Kaufmännisches Vereinshaus, Moritzstr. 1, Inh: Bruno Siegert, 450 Plätze
  • 1925 Lichtspiele Kaufm. Vereinshs., Moritzstraße 1, F: 391, Gr: 1919, Freitag, Montag, 1000 Plätze, Inh: Bruno Siegert, Siegmar b. Chemnitz i. Sa., Mittelstraße 5, F: 381
  • 1927 Ufa-Theater Kaufmännisches Vereinshaus Moritzstr. 1, Inh: U.T.-Apollo-Lichtspiele GmbH (Ufa-Konzern), Holzmarkt 8, 450 Plätze
  • 1928 Ufa-Theater K. V., Moritzstraße 1, F: 1182, Gr: 1926, Freitag-Mittwoch, 550 Plätze, Inh: U. T. Apollo-Lichtspiele GmbH, (Ufa-Konzern)
  • 1929 Ufa-Theater K. V., Moritzstr. 1, F: 1182, Gr: 1926, 6 Tage, 550 Plätze, Inh: Gerhard Kroog, Andreasstraße 1

Weblinks