Chemnitz Welt-Echo, Lichtspielhaus Krone

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Weltecho (1961)
Gasthaus Krone
Postkarte 1920
  • Das "Weltecho" an der Augustusburger Straße 167 ist das jüngste Kino des Sonnenberges. Eröffnet wurde das Filmtheater nach 1945 als "Lichtspielhaus Krone" unter der Geschäftsführung eines Herrn Winkler. Es sollte als Ersatzkino für die "Lichtburg" dienen, deren Kinosaal dem Bombenhagel zum Opfer gefallen war. Die erhaltenen Filmapparate bildeten den Grundstock für das Kino "Krone".
  • Das Gasthaus "Krone" selbst gehörte zu den ältesten Gablenzer Gaststätten und war schon 1837 nachweisbar. Der heute noch vorhandene Gaststättenbau stammt aus dem Jahre 1887 und wurde erst nach der Jahrhundertwende (1912) mit einem Tanzsaal versehen. Als wichtigster Hauseigentümer galt der Besitzer der "Germania-Brauerei" Max Hering, unter dessen Einfluß der Saal und eine Kegelbahn angebaut wurden.
  • Der Saal mit seiner interessanten Deckenbemalung wurde nach 1945 für Filmvorführungen genutzt. Seit dem 11. Februar 1946 ist ein Lichtspielbetrieb nachweisbar. Damals liefen "Dr. Crippen an Bord" und die "Wochenschau 20". Wochentags fanden drei Vorstellungen (15.00/17.30/20.00 Uhr) statt, während am Wochenende noch eine Spätvorstellung bzw. eine Kindervorstellung früh um 10 Uhr angeboten wurde.
  • 1949 ging das Kino in den Besitz des Kreislichtspielbetriebes (bis 1961) bzw. des Bezirkslichtspielbetriebes (bis 1990) über. 1983 fand eine bauliche Umgestaltung des Kinos statt. Neben dem großen Spielsaal gab es noch ein Studiokino mit Kaffee-Bar.
  • Vom Oktober 1990 bis April 1992 war das "Weltecho" nach Ausschreibung durch die Treuhand im Besitz des privaten Kinobetreibers Klaus Fischer aus Landau/Pfalz. Derzeitiger Eigentümer ist die "Ufa-Theater AG".
  • Die Lichtspielstätte besteht aus zwei Kinos. Das Kino 1 verfügt über 319 Plätze, das Kino 2 über 92. (ANMERKUNG: Dieser Artikel wurde 1997 verfaßt.)
  • Nachtrag: Die UFA stellte den Kinobetrieb wegen rückläufiger Besucherzahlen etwa 1997 ein. Bis 1998 war das Vorderhaus noch bewohnt. Seitdem stand das ganze Objekt leer.
  • Im März und April 2000 sammelten Christen aus der Chemnitzer Region und brachten die Kaufsumme von 350.000 DM (sogar noch etwas mehr) zusammen; der Missionsring Chemnitz (jetzt Die ARCHE e.V.) konnte das Gebäude und das Grundstück von der UFA kaufen.

aus "Leben auf dem Sonnenberg", Chemnitzer Geschichtsverein e.V., Chemnitz 1997 zitiert nach Jugendclub "Die Arche"

Kinodaten

  • 1949 Lichtspielhaus Krone, Oststraße 139, 621 Plätze
  • 1950 Lichtspielhaus Krone, Oststr. 139, Tel. 45586, 621 Plätze, Dia.
  • 1987 Karl-Marx-Stadt, Welt-Echo, Augustusburgerstr. 167
  • 1991 Studiokino im Welt-Echo, 38 Plätze, Welt-Echo, 399 Plätze, Chemnitz, Augustusberger Str. 167, Inh. Fischer, Klaus
  • 1991 Weltecho Kino 1, 400 Plätze, Weltecho Kino 2, 80 Plätze, Augustusbergerstr. 167, 0-9027 Chemnitz, Tel. 0037-7/48332, Inh. Weltecho FTB u. Unterhaltungs GmbH, Augustusbergerstr. 167, 0-9027 Chemnitz
  • 1992 Welt-Echo 1, 399 Plätze, Welt-Echo 2, 38 Plätze, Chemnitz, Augustusburger Str. 167, Tel. 0371/48332, Inh. Fischer, Klaus, Hagenauer Straße 3, 6740 Landau/Pfalz
  • 1992 Weltecho Kino 1, 400 Plätze, Weltecho Kino 2, 80 Plätze, Augustusbergerstr. 167, O-9027 Chemnitz, Tel. 0037-7/48332, Inh. Weltecho FTB u. Unterhaltungs GmbH, Augustusbergerstr. 167, O-9027 Chemnitz, Tel. 0037/7148332 (Eintrag unter W-6747 Annweiler im Verleihbezirk Frankfurt)
  • 1993 Welt-Echo 1, 399 Plätze, Welt-Echo 2, 38 Plätze, 09126 Chemnitz, Augustusburger Str. 167, Tel. 0371/418332, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1995 Welt-Echo 1, DO, 399 Pl. Welt-Echo 2, 38 Pl. 09126 Chemnitz, Augustusburger Str. 167 Tel.: 0371/418332 CK Inh.: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1997 Welt-Echo, Kino 1 DO 399 Plätze, Kino 2 38 Plätze, 09126 Chemnitz, Augustusburger Str. 167, Tel: 0371/4018332, Inh: UFA-Theater AG 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96

Weblinks