Cottbus Weltspiegel

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Ansicht 1911
Ansicht 1913
Ansicht 2007

Der Cottbuser Weltspiegel ist der zweitälteste Kinozweckbau Deutschlands und der älteste des Landes Brandenburg. Im Jugendstil erbaut, bietet dieses Gebäude heute eine ganz besondere Atmosphäre.

Die Geschichte des Cottbuser Kinotheater "Weltspiegel"
  • Der Cottbuser Geschäftsmann Paul Schneider gründet um 1907 die "Photographische Gesellschaft Weltspiegel m.b.H."
  • Im Oktober 1910 legt Carl Lindemann aus Tegel ein Projekt zum Umbau der gemieteten Räume auf dem Grundstück von Paul Schneider, Kaiserstraße 78/79 / Ecke Roßstraße, für Kinematographen-Vorführungen vor. Dieses Projekt wird vom Magistrat der Stadt Cottbus nicht genehmigt.
  • Im Mai 1911 Baubeginn des Lichtspieltheaters "Weltspiegel" auf dem Grundstück Kaiserstraße 78 / Ecke Roßstraße. Das Projekt geht auf den Entwurf des Cottbuser Architekten Paul Thiel (gest. März 1911) zurück. Die Ausführung übernimmt das Bauunternehmen von Maurermeister Moritz Hausten unter der Leitung der Cottbuser Architekten Schmidt & Arnold. Bauherr ist die "Lichtspiel-Gesellschaft Weltspiegel m.b.H."
  • 4. Oktober 1911: Einweihung des Kinoneubaus
  • 29. Mai 1929: erste Tonfilmvorführung
  • 27. Dezember 1929: in einer Kinoanzeige erklärt sich der "Weltspiegel" zum größten Lichtspielhaus der Niederlausitz
  • 1949, 1951/52, 1956, 1976 und 1990 Veränderungen und Renovierungsarbeiten an der Fassade und im Inneren
  • 27. Mai 1998: Einstellung des Kinobetriebes
  • Herbst 1998, 2002, 2006: Nutzung des Kinosaales für das Cottbuser Filmfestival des Jungen Osteuropäischen Filmes

aus: Kulturportal Brandenburg

Das Gebäude ist in der Denkmalliste des Landes Brandenburg verzeichnet.

Seit dem Jahr 2010 wurde der Kinosaal aufwändig restauriert. Für Ende des Jahres 2010 war zunächst die Eröffnung geplant.[1] Am 31. Mai 2011 fand die feierliche Eröffnungsveranstaltung des Weltspiegel Cottbus nach langer Renovierung statt, seit Juni 2011 ist ist Saal 1 wieder geöffnet. Die beiden anderen Kinosäle wurden im Oktober 2011 eröffnet.

Im Zuge eines Insolvenzverfahrens ersteigerte im Februar 2017 der Hauptgläubiger, die Sparkasse Spree-Neiße, das Gebäude für die Summe von 1,2 Millionen Euro.[2]

Adresse

Weltspiegel
Rudolf Breitscheid Str. 78
03046 Cottbus
Tel: 0355-4949497

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 500 (Parkett 340, Rang 160) Digital 3D 45 m² Dolby Digital 5.1, DTS
2 83 Digital Dolby Digital 5.1
3 83 Digital Dolby Digital 5.1

Kinodaten

  • 1917 "Weltspiegel", Kaiserstr. 78
  • 1918 Weltspiegel, Kaiserstr. 78, 630 Plätze, Inh: Alfr. Emde, Bahnhofstr. 50
  • 1920 Weltspiegel, Kaiserstr. 78 (Sp. täglich) 600 Plätze, Inh: Alfred Emde, Bahnhofstr. 50, F: 1033
  • 1921 Weltspiegel, Kaiserstraße 78, F: 1033, (täglich) 600 Plätze, Inh: Deutsche Lichtspielgesellschaft mbH, Halle a. S.
  • 1924 Weltspiegel, Kaiserstr. 78, Inh: Waldemar von Dossow, 600 Plätze
  • 1925 Weltspiegel, Kaiserstraße 78, F: 1033, täglich, Gr: 1912, 600 Plätze, Inh: Deutsche Lichtspielgesellschaft mbH Kottbus, Gf: Waldemar v. Dossow
  • 1928 Weltspiegel, Kaiserstraße 78, F: 1033, halbe Woche, Gr: 1912, 800 Plätze, Inh: Waldemar von Dossow, Cottbus
  • 1930 Weltspiegel, Kaiserstraße 78, F: 1033, Gr: 1911, täglich, Kap: 6 M, 1000 Plätze, Inh: Waldemar von Dossow, Cottbus
  • 1931 U.-T. Weltspiegel, Kaiserstraße 78, F: 4033, Gr: 1911, täglich, Bühne: 3x6m, Kap: 5 M, T-F: Klangfilm, 1000 Plätze, Inh: Waldemar von Dossow
  • 1932 U.-T. Weltspiegel, Kaiserstraße 78, Gründung 1911, täglich, Bühne: 3x6m, Kap: 5 M, T-F: Klangfilm, 1000 Plätze, Inhaber: Waldemar von Dossow
  • 1933 U.-T. Weltspiegel, Kaiserstraße 78, Gründung 1911, täglich, Bühne: 3x6m, Kap: 5 M, T-F: Klangfilm, 900 Plätze, Inhaber: Waldemar von Dossow
  • 1934 U.-T. Weltspiegel, Kaiserstraße 78, Gründung 1911, täglich, Bühne: 3x6m, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 850 Plätze, Inhaber: U.T. Weltspiegel GmbH, Gf: Ulrich von Dossow
  • 1935 Weltspiegel, 853 Plätze
  • 1937 U.-T.-Weltspiegel, Kaiserstraße 78, Gründung 1911, täglich, Bühne: 3x6m, 824 Plätze, Inhaber: Ulrich von Dössow, Cottbus, Geschäftsführer: Anton Freyer
  • 1938 U.-T.-Weltspiegel, Kaiserstraße 78, F: 4033, Gr: 1911, täglich, Bühne: 3x6m, 824 Plätze, Inh: Ulrich von Dossow, Cottbus, Gf: Anton Freyer
  • 1940 U.-T.-Weltspiegel, Kaiserstr. 78, F: 4033, Gr: 1911, Bühne: 3x6m, 824 Plätze, täglich, Inh: U. T. Weltspiegel von Dossow KG
  • 1941 U.-T.-Weltspiegel, Kaiserstraße 78, Gründung 1911, täglich, Bühne: 8x2m, 817 Plätze, Inhaber: U.T. Weltspiegel von Dossow K.-G.
  • 1949 U.-T.-Weltspiegel, Rudolf-Breitscheid-Straße 78, 796 Plätze
  • 1950 U.-T.-Weltspiegel, Rudolf-Breitscheid-Straße 78, 824 Plätze
  • 1991 Weltspiegel, Rudolf-Breitscheid-Str. 78, 530 Plätze
  • 1991 Weltspiegel Cottbus, 530 Plätze, Cottbus, Rudolf-Breitscheid-Str. 178, Inh. Lausitzer Filmtheater Cottbus GmbH
  • 1992 Weltspiegel Cottbus, 530 Plätze, Cottbus, Rud.-Breitscheid-Str. 178, Inh. Ufa-Theater AG, Postfach 80 29, Graf-Adolf-Str. 96, 4000 Düsseldorf
  • 1993 Weltspiegel, 530 Plätze, 03046 Cottbus, Rudolf-Breitscheid-Str.78, Tel. 0355/24033, Inh. Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str.96
  • 1995 Weltspiegel, 536 Plätze
  • 1995 Weltspiegel, DO SR, 530 Pl. 03046 Cottbus, Rudolf-Breitscheid-Str. 78, Tel: 0355/24033 CK Inh: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf
  • 1997 Weltspiegel, DO SR 530 Plätze, 03046 Cottbus, Rudolf-Breitscheid-Str. 78, Tel: 0355/24033 Inh: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf

Weblinks