Döbeln Central-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aus dem Kino wurde das Tanzhaus Döbeln, dort auch die Geschichte des Kinos
Döbeln Central-Theater.jpg

Geschichte

  • Das dritte Kino, das "Central - Theater" entstand 1912 in der Bahnhofstraße. Es verfügte zuerst über 364 Plätze und wurde 1923 durch Umbau auf 534 Sitzplätze erweitert. Die Bürger hatten noch mehr Bedarf.
  • Am 27. Oktober 1937, nach nur 7-wöchigem Umbau nach Plänen von Architekt W. Retzlaff und der Ausstattung mit Reliefplastiken von Otto Rost, Dresden, konnte das "Central-Theater" mit nunmehr 578 Plätzen von Robert Gashamas in Betrieb genommen werden. Über der Bühne der verheißungsvolle Schriftzug: "Die Kunst dem Volke".
  • Mit den Cinemascope-Filmen (Breitwand) wurden die bisherigen Leinwände zu klein. Ein Ausweg war, größere Bühnen einzurichten und dafür das Platzangebot zu reduzieren. Das "Central" ging 1960 von 578 auf 462 und das "Capitol" von 651 auf 480 Plätze zurück.

Quelle: Werner Braun

  • Das „Centraltheater“, erbaut vom Restaurationsbesitzer Hermann Arndt, wurde im Garten des Hausgrundstückes Bahnhofstraße 7 am 17.10.1912 mit 364 Plätzen eröffnet. Ursprünglich gelangte man durch eine enge Gasse zwischen den Grundstücken Bahnhofsstraße 6 und Bahnhofstraße 7 zum "Central". Bereits beim Gang zum Gebäude konnte man sich über das laufende Kinoprogramm informieren, da den Weg zum Kino Schaukästen säumten.
  • Das Central-Theater im Volksmund kurz „Central“ genannt wurde bis 1986 als Kino genutzt. Am 30.09.1986, 19.30 Uhr öffnete sich ein allerletztes Mal der Vorhang für „So viele Träume“. Nachdem es noch zu den unterschiedlichsten Zwecken genutzt wurde, stand das „Central-Theater“ ab 1995 leer und schlief vor sich hin.

aus: Show-Tanz-Formation Döbeln e.V.

  • Eröffnung: 1912. Bauherr: 1912 Carl Hermann Arndt, 1924 Wilhelm Wortmann, 1937 Robert Gahsamsa. Architekt: 1912 RC. Weller, 1924/37 Werner Retzlaff, Döbeln, 1957 Arthur Wenzel, Waldheim. Nutzung: als Kino erbaut und bis 1986 bespielt, Nutzung als Kulissenlager, Videothek und Antiquitätengeschäft bis ca. 1995, danach Leerstand. 2003 Eröffnung als Tanzhaus „Central" der Show-Tanz-Formation Döbeln e.V.
  • Der erste Kinobau mit dem Namen Welttheater wurde an dieser Stelle 1912 errichtet. 1914 sollte der Bühnenraum verändert werden. Eine erste Erweiterung fand 1924 statt, der 1937 ein umfassender Umbau mit dem Namenswechsel zum Centraltheater folgte. Dabei wurde das Gebäude mit einer repräsentativen Fassadengestaltung und einem neuen Eingangsbereich versehen. Der Saal erhielt eine völlig neue Innenausstattung mit dem Einbau einer segmentbogenförmigen Rabitzdecke, einer neuen Bühnenumrahmung, Wandverkleidung, Bestuhlung und als Besonderheit eine Lichtorgel.
  • Als eines der ersten drei Kinos der Leipziger Region wurde das Central schon 1956 auf CinemaScope-Technik (Leinwand 10,4 m bei Totalvision) umgestellt und die Innenausstattung durch Veränderungen im Bühnen- und Bildwerferbereich erneuert. Weitere Renovierungsmaßnahmen im Saal fanden 1967 durch den nötigen Austausch des gesamten Fußbodens statt. Die Bühne wurde für eine Mehrzwecknutzung erweitert. Im folgenden Jahr wurde im Foyer eine kleine Kaffeebar mit 16 Plätzen eingerichtet. Als Veranstaltungsstätte für die 13. Arbeiterfestspiele 1971 wurden letztmalig Gelder für die Sanierung der Eingangsfassade und Empfangsbereiche bereit gestellt. 1986 wurde das Gebäude wegen baulicher Mängel als Kino geschlossen und diente bis 1989 zur Einlagerung von Requisiten des Stadttheaters, bis es 1990 kurzzeitig von einer Videothek genutzt wurde. Ab 2002 fanden Baumaßnahmen statt, um das Gebäude einer neuen Mehrzwecknutzung zuzuführen. aus: Carola Zeh

Kinodaten

  • 1917 Central-Theater, F: Döbeln 162, Inh: Herm. Arndt. Frohnstr. 9, T.-A.: Döbeln 162, Pl: 395, Pr.: 0,25-0,75 M. W.: 3-6. P.-W.: , Do.. Sp.-T.: Do., F., S., So.
  • 1918 Central-Theater, Bahnhofstr. 7, Fernspr.: 162, 400 Plätze, Inh: Hermann Arndt
  • 1920 Central-Theater, Bahnhofstr, 7, Fernsprecher 622, Gegr. 1912, (Sp. täglich) 400 Plätze, Inh: Hermann Arndt, Bahnhofstr. 7, Fernsprecher 622
  • 1921 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, Gr: 1912, täglich, 360 Plätze, Inh: Wilhelm Wortmann, Waldheimer Str. 741
  • 1924 Central Theater, Bahnhofstr. 7, Inh: Wilhelm Wortmann, 550 Plätze
  • 1925 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, Gr: 1912, täglich, 360 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74, F: 771
  • 1927 Central-Theater, Bahnhofstr. 7, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Str. 74, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, 534 Plätze
  • 1928 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, Gr: 1912, täglich, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 741, F: 771
  • 1929 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 771, Gr: 1912, täglich, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74 I, F: 771
  • 1930 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 771, Gr: 1912, täglich, Bühne: 4x4m, Kap: 4M, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74 I, F: 771
  • 1931 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 771, Gr: 1912, täglich, Bühne: 4x4m, Kap: 4M, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74, I F: 771
  • 1932 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 2771, Gr: 1912, täglich, T-F: Selenophon, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74,1, F: 2771
  • 1933 Central-Theater, BahnhofStraße 7, F: 2771, Gr: 1912, täglich, T-F: Selenophon, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74,1, Y: 2771
  • 1934 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 2771, Gr: 1912, täglich, T-F: Klangfilm, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74,1, F: 2771
  • 1937 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 2771, Gr: 1912, täglich, 534 Plätze, Inh: Wilh. Wortmann, Waldheimer Straße 74,1, F: 2771
  • 1938 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 2420, Gr: 1912, täglich, 570 Plätze, Inh: Robert Gahsamas, ebenda
  • 1939 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 2420, Gr: 1912, 550 Plätze, täglich, Inh: Robert Gahsamas, ebenda
  • 1940 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, F: 2420, Gr: 1912, 583 Plätze, täglich, Inh: Robert Gahsamas, ebenda
  • 1941 Central-Theater, Bahnhdfstraße 7, F: 2420, Gr: 1912, 580 Plätze, täglich, Inh: Robert Gahsamas, ebenda
  • 1949 Central-Theater, Bahnhofstraße 7, 580 Plätze
  • 1950 Central-Theater, Bahnhofstr. 7, 580 Plätze
  • 1987 Döbeln, Central, Straße der Befreiung 7a, Tel: 2416