Dülmen Residenz-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Einladung zur Eröffnungsvorstellung des "Residenz-Theaters" am 19.12.1957 Archive in NRW
  • Nach achtmonatiger Bauzeit entstand in Dülmen i. W. das von dem Düsseldorfer Architekten Hanns Rüttgers errichtete Residenz-Theater. Eine lichtdurchflutete Kassenhalle und der in Grau, Violett und Gold gehaltene Zuschauerraum wirken einladend und behaglich. Die formschönen, teilweise gepolsterten Kinosessel stammen von Schröder & Henzelmann. UFA-Handel, Düsseldorf, installierte die für CinemaScope eingerichteten kinotechnischen Apparaturen und die Münchner Firma Etna eine vollautomatische Lüftungsanlage. Das. rund 470 Sitzplätze umfassende Haus wird in gemeinsamer Verwaltung mit dem am gleichen Ort bestehenden Metropol-Theater (Inhaber A. Grothe & Co.) geführt. Der neue Film 9/1958