Düsseldorf Flughafen-Lichtspiele Lohausen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Kino bei der Eröffnung 1956

Heutiger Zustand

Nicht erhalten, es bedindet sich hier heute das neugebaute Air-Hotel Wartburg Tagungs- & Sporthotel. Street View

Geschichte

  • In Düsseldorf-Lohausen, das bisher über kein eigenes Filmtheater verfügt, ist der Neubau eines modernen Parkett-Theaters geplant, das den Namen „Flughafen-Lichtspiel e" erhalten soll. Die Entwürfe stammen von dem Düsseldorfer Architekten Leopold Schmalhorst ; Bauherren sind die Theaterbesitzer Buse und Wöbel. Der neue Film 96-97/1952
  • Mit denn Herzog-Farbfilm „Sissi" eröffneten in Düsseldorf-Lohausen die 414 Besucher fassenden Flughafen-Lichtspiele. Inhaber des Parkett-Theaters sind Clemens Buse und Wilhelm Wöbel, die bereits drei Lichtspielhäuser in der Rheinmetropole betreiben. Die Entwürfe schuf der Düsseldorfer Architekt Hans N eh aus. Durch eine mit Schauvitrinen, Kunststein-Fußboden und beigen Linkrusta-Tapeten ausgestattete Kassenhalle betritt man den elegant eingerichteten Zuschauerraum. An den Seitenwänden hellgraue, durch weiße, horizontal verlaufende Holzleisten wirkungsvoll unterteilte Acella-Bespannungen (Dekorationen: Wilhelm Hammann KG., Düsseldorf) und sechs mehrarmige aparte Beleuchtungskörper. Die Rückwand des Saales ist mit weinrotem Acella verkleidet. Ein hellgelber Seidenplüsch-Vorhang verdeckt die 9 mal 4 Meter große Sonora-Plastic-Breitwand der Mechanischen Weberei. Die mit blauem Kunstleder gepolsterten Kinosessel lieferte Joh, Tepper, Plön/Holstein. Besonders hervorzuheben: eine Rigips-Decke in violetter Tönung mit darunter aufgehängter beiger Stuckplatten-Decke. Eine Klima-Anlage sorgt für angenehme Temperatur. In der technischen Etage Philips FP 5-Projektoren und eine Verstärker-Anlage Type M (Lichtton). Mit den Flughafen-Lichtspielen hat der Stadtteil Lohausen das erste, die Landeshauptstadt ihr 56. Filmtheater erhalten. Der neue Film 44/1956

Kinodaten

  • 1956N Flughafen-Lichtspiele -Lohausen, Niederrheinstr. 57/63, Tel: 431010, Postanschr: desgl., I. Clemens Stefan Buse u. W. M. Wobei PI: 414, Best: Tepper, App: Philips FP 5, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Breitw.-Art: Sonora Plastic MW, Bildw.- Abm: 3,8x9, 3,8x7
  • 1957 Flughafen-Lichtspiele -Lohausen, Niederrheinstr. 57-63, Tel: 431010, Vers.-Bf: -Hbf, I: Clemens Stefan Buse u. W. M. Wobei, Gf: Wilhelm Michael Wobei PI: 414, Best: Tepper, Polster, 7 Tg, 15 V, 1 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Flughafen-Lichtspiele -Lohausen, Niederrheinstr. 57-63, Tel: 431010, Vers.-Bf: -Hbf, I: Clemens Stefan Buse u. W. M. Wobei, Gf: Wilhelm Michael Wobei PI: 414, Best: Tepper, Polster, 7 Tg, 15 V, 1 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Flughafen-Lichtspiele -Lohausen, Niederrheinstr. 61, Tel: 431010 Vers.-Bf: -Hbf, l: W. Wobei PI: 414, Best: Tepper, Polster u. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2 Mat.-Vorst, tön. fia, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 :2;35
  • 1960 Flughafen-Lichtspiele -Lohausen, Niederrheinstr. 61, Tel: 431010, Vers.-Bf: -Hbf, I: W. Wobei Pl: 414, Best: Tepper, Polster u. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35